Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

Oktober
11
2018
Tag der Kulturen

Der Tag der Kulturen beginnt um 11 Uhr, mit einer Ausstellungseröffnung in der Volkshochschule und um 13 Uhr, rund um den Kalten Markt bis zum Franziskaner...

Schwäbisch Gmünd (sv). Zum siebten Mal findet der Tag der Kulturen am Sonntag, 21. Oktober, ab 13 Uhr, rund um das Franziskaner bis zum Kalten Markt statt und legt den thematischen Schwerpunkt auf das Thema Integration und ein gelingendes Miteinander in Schwäbisch Gmünd.

Ab 11 Uhr eröffnet der Erste Bürgermeister Dr. Joachim Bläse eine Matinee in der Volkshochschule Schwäbisch Gmünd, Münsterplatz 15. Eine Ausstellung mit 35 Portraits von Menschen verschiedenster Herkunft sind zu erleben und jedes Gesicht erzählt seine Geschichte.

Am verkaufsoffenen Sonntag reiht sich der Tag der Kulturen mit Einblicke in die vielfältige Stadtgesellschaft Schwäbisch Gmünd ein. Rund um den Kalten Markt und vor dem Franziskaner zeigen über 30 Vereine und Verbände was die kulturelle Vielfalt der Stadt Schwäbisch Gmünd ausmacht. Entstanden ist der Tag der Kulturen aus den „Internationalen Tagen“ heraus, die mit zahlreichen Vereinen und Verbänden in der Gmünder Innenstadt viele Jahre durchgeführt wurden. In Bezug auf kulturelle Vielfalt hat Schwäbisch Gmünd mit seinen knapp 61.000 Einwohnern aus über 140 Nationen kulturell einiges zu bieten.

Die hohen Zuwanderungszahlen der vergangenen (und auch der kommenden) Jahre stellen für die Stadt eine besondere Herausforderung dar. Deshalb ist es wichtig den Tag der Kulturen zu feiern um zu zeigen, dass man diese Herausforderung gemeinsam bewerkstelligen kann und es viele Beispiele für gelungene Integration gibt.

Die Stadt Schwäbisch Gmünd lädt alle Gmünderinnen und Gmünder und alle Menschen aus der Umgebung, die ein interessantes Fest erleben wollen, herzlich ein. An Ständen werden Gmünder Vereine und Verbände über ihre Arbeit informieren. Zusätzlich gibt es kulinarische Höhepunkte aus vielen Ländern zu genießen und interessante Menschen zu treffen. Ein interessantes und vielfältiges Programm lädt auf der Bühne direkt vor dem Franziskaner zum Verweilen ein.

Es gibt einen Stand „Rund um die Kartoffel“ in Kooperation mit der Schiller-Realschule, Caritas Ost-Württemberg und dem Bürgertreff Altstadt. Begegnung schaffen ist das Anliegen von der Quartiersmanagerin Altstadt Caroline Stahl, Süheyla Torun, Michael Kuschmann, Isolde und Helga Schirle, sowie Elke und Franziska Huber und Schulleiter der Schiller-Realschule, Klaus Dengler. Die Klasse 6c der Schiller-Realschule im Verbund kennt die Nutzpflanze durch die Klassenlehrerin Franziska Huber durch den Schulunterricht und bietet dazu frittierte Spiralkartoffeln und Taschendruck mit Kartoffelstempel an. Der Erlös geht zugunsten eines Schullandheimaufenthalts.

Um das Miteinander weiter zu entwickeln wird auch die Gmünder Charta ihren Platz beim Tag der Kulturen haben und viele weitere Institutionen unter anderem: Feuerwehr Schwäbisch Gmünd, Deutsches Rotes Kreuz, also, Integrationsbeirat, Türkische Elternbeirat, Deutsch-Arabischer Kulturverein e.V., Arbeitskreis Asyl Schwäbisch Gmünd e.V., Esperanza und viele mehr.

Der Integrationsbeirat und die Anlaufstelle Pfiff werden dieses Thema vertiefen und zeigen, wie eine sinnvolle Beteiligung und Integration von Neuzuwanderern in die Stadtgesellschaft aussehen und wie dies konkret unterstützt werden kann. Weitere Informationen gibt Hermann Gaugele von der Anlaufstelle PFIFF, Bahnhofplatz 8, Telefon 07171/9983200.

Plakat Tag der Kulturen
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz