50 Jahre Städtische Musikschule Schwäbisch Gmünd – eine Symphonie in 50 Sätzen

KW 2

Die Musikschule als Ort der Zusammenkunft

Musik zu machen ist in Zeiten wie diesen mindestens genauso wichtig wie vor Corona. Dank dem super Organisationsteam der Musikschule ist dies weiterhin mit voller Freude möglich! Musik verbindet und nirgends ist das deutlicher spürbar als in der Musikschule. Es ist einfach toll zu sehen wie vielfältig und interaktiv die Musikschule ist und wie viel Freude und Leidenschaft in der Arbeit steckt! Der Unterricht in entspannter und konzentrierter Atmosphäre macht mir immer Spaß und man merkt schnell wie man in wenigen Wochen schon riesige Fortschritte beim Musizieren macht, gerade weil der Unterricht prima individuell gestaltet wird. Wenn Corona nicht wäre, hätte man auch jetzt wieder fabulosen Konzerten lauschen können, die man jedes Mal aufs Neue genießen kann! Hoffentlich ist es bald wieder möglich in Konzerten die Früchte der hervorragenden gemeinsamen Arbeit zwischen Lehrer und Schüler zeigen zu dürfen! Zum Geburtstag wünsche ich der Musikschule alles Gute und freue mich auf die kommende – hoffentlich Corona-freie – Zeit!

Schülerin Patricia Hirt

KW 1

Eine Musikschule für alle Gmünder

Als Sänger, Vorsitzender des Stadtverbandes Musik und Gesang und als schließlich als Oberbürgermeister habe ich die Entwicklung unserer Musikschule schon fast mein ganzes Leben lang mitverfolgt, begleitet und mitgestaltet.

Die Städtische Musikschule ist eine kulturelle Bildungseinrichtung der Stadt auf die wir alle stolz sein können.  Wie viele unserer Mitbürger haben hier ihre musikalischen Wurzeln! Darunter sind so klangvolle Namen wie die Brüder Stenzl, die heute auf der ganzen Welt musizieren, vor allem aber sehr, sehr viele Musikerinnen und Musiker unserer Musikvereine und Chöre –Amateurmusiker, Musikliebhaber, ohne die es unser reiches städtisches kulturelles Musikleben nicht gäbe.

Die Musikschule hat zwar ihren Sitz im Schwörhaus, aber sie ist in fast jedem Ortsteil und in vielen Schulen mit ihrem vielfältigen Angebot präsent, und das reicht von der Musikalischen Früherziehung bis zu den Veeh Harfen Gruppen. Altersbegrenzungen und stilistische Grenzen gibt es glücklicherweise längst keine mehr.

Mein Dank gilt den Lehrkräften und der Musikschulleitung, die die Musikschule stetig weiterentwickeln und am Puls der Zeit bleiben. Ad multos annos – auf viele weitere Jahre!

ZUM BILD