Schwäbisch Gmünd, 2012

Literaturportal Schwäbisch Gmünd

„Dichtung führt uns weit über uns hinaus und tief in uns hinein.“ (Reinhard Lettau)

Hier entsteht in Kooperation mit verschiedenen Veranstaltern in unserer Stadt ein Literaturportal. Autorenlesungen, Buchvorstellungen, Literaturdiskussionen, Lesekonzerte und Rezitationsabende haben hier ihren Platz.

Wenn Sie Veranstaltungen melden möchten, nutzen Sie bitte rechts den Link zum Formular „Eintrag in den Veranstaltungskalender“.


Hier finden Sie den Flyer wortReich Literaturtage Schwäbisch Gmünd:

  2017wortReichFlyer  (PDF-Datei, 0,82MB)

Termine und Veranstaltungen

Oktober
09
2018
Dienstag, 9. Oktober 2018, 20:00 Uhr, Congress-Centrum Stadtgarten
Theater: Leben des Galilei

Theater und Musiktheater 2018/2019
Kulturbüro Schwäbisch Gmünd

Dienstag, 9. Oktober 2018
19.15 Uhr, Einführung im Jörg-Ratgeb-Saal
20.00 Uhr, Vorstellung im Peter-Parler-Saal
Congress-Centrum Stadtgarten Schwäbisch Gmünd

Parkempfehlung: Tiefgarage Congress-Centrum Stadtgarten (P3)
Öffnungszeiten: täglich ab 7 Uhr bis 24 Uhr bzw. Veranstaltungsende
Gebühren: Bei Abendveranstaltungen parken Sie kostenfrei in der Tiefgarage.
Weitere Parkmöglichkeiten unter www.schwaebisch-gmuend.de (Rubrik „finden“ - Parkleitsystem)

LEBEN DES GALILEI
Badische Landesbühne Bruchsal

Mit Hilfe eines Fernrohrs entdeckt Galilei am Himmel Erscheinungen, die belegen, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Als der wichtigste Astronom im Vatikan Galileis Entdeckungen bestätigt, hofft dieser, endlich den Sieg für die Vernunft errungen zu haben. Das heilige Offizium aber erklärt das kopernikanische Weltbild für ketzerisch. Nach acht Jahren sieht Galilei seine Chance, als ein Wissenschaftler zum neuen Papst gewählt wird. Doch dieser hält an der alten Wahrheit fest und lässt Galilei von der Inquisition verhören. Unter Androhung der Folter widerruft Galilei seine Lehre und enttäuscht seine Anhänger - allen voran Andrea Sarti, seinen besten Schüler. Bis zu seinem Tod bleibt Galilei ein Gefangener der Inquisition, kann aber die Discorsi, sein wissenschaftliches Vermächtnis, vollenden. Als ihn Andrea Sarti nach zehn Jahren ein letztes Mal besucht, gibt ihm Galilei eine heimlich angefertigte Abschrift der Discorsi mit. Es gelingt Sarti, das Buch über die Grenze zu schmuggeln.

Bertolt Brecht begann 1938 im dänischen Exil sein Schauspiel „Leben des Galilei“. Heute liegt es in drei Fassungen vor. Unter dem Eindruck des Abwurfs amerikanischer Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki war es die Frage nach der Verantwortung der Wissenschaft gegenüber der Gesellschaft, die Brecht ins Zentrum der letzten Fassung stellte.

Veranstaltungsort:

Congress-Centrum Stadtgarten
Rektor-Klaus-Straße 9
73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon: 07171
info@ccs-gd.de
www.ccs-gd.de

Veranstalter:

Kulturbüro
Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd
Marktplatz 7
73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon: 07171 603-4110
kulturbuero@schwaebisch-gmuend.de
www.schwaebisch-gmuend.de
Adressbucheintrag erstellen
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz