Galerie in der Spitalmühle

 In der Galerie Spitalmühle finden wechselnde Bilderausstellungen statt. Die Galerie begreift sich als ein lebendiger Ort der Begegnung, der vorrangig Künstler aus Schwäbisch Gmünd sowie der näheren und weiteren Umgebung zeigt.
Wie sich bei der Jubiläumsausstellung „20 Jahre Spitalmühle“  im Jahr 2013 herauskristallisierte, ist die Galerie ein Ausstellungsort, in der viele Künstlerinnen und Künstler ihre Werke zum ersten Mal einem größeren Besucherkreis vorstellen können, die eine erste öffentliche Anerkennung zur Folge hat.
Höhepunkte der Ausstellungen sind die Eröffnungen. Hier sind die jeweiligen Künstler anwesend und ein ganz persönlicher  Kontakt zwischen Besuchern und Künstler ist somit gegeben. Die Ausstellungen sind für alle offen und der Eintritt ist kostenlos.
Der Standort, im Herzen der Stadt Schwäbisch Gmünd, ist von besonderem Reiz, denn er ist in einer kleinen grünen Oase des Spitalhofkomplexes gelegen.

Die Organisation der Ausstellungen wird ehrenamtlich von Monika Buchheit übernommen, Tel. 07171/82850, E-Mail: mbair@t-online.de





Von der sichtbaren Gestalt zur unsichtbaren Wirkung - Alfred Bast

Schwäbisch Gmünd, 2018

Von de ersten Keimblättern bis zu ausgereiften Pflanze wurde das Wachstum einer Echinacea Pflanze bildnerisch und gedanklich begleitet, als gälte es, ein kosmisches Wunder zu entdecken. Und so ist es tatsächlich.
Wenn aber die reife Gestalt geerntet wird, wenn die Form uns dem Sichtbaren verschwindet, wenn sie aufgelöst wird, um zur wirkenden In-Formation zu werden - wie lässt sich das darstellen? (Alfred Bast)

Eröffnung am 6. Mai um 11:00 Uhr mit Begrüßung durch Ersten Bürgermeister Dr. Joachim Bläse
Musik: Lothar Rzehak
Einführungsperformance: Alfred Bast
Film von Renata Keller mit den Echinacea Zeichnungen, 12:30 Uhr und 14:00 Uhr

Die Ausstellung findet im Rahmen des Jubiläums „25 Jahre Generationentreff Spitalmühle“ von 6. Mai bis 16. September statt.

 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz