Bestände des Stadtarchivs

Das Stadtarchiv verwahrt ungefähr 3000 laufende Meter Unterlagen, von Urkunden und Akten über die gebundenen Protokolle des Gemeinderats, Fotos und Postkarten bis hin zu Zeitungen. Diese Unterlagen unterscheiden sich durch ihre Herkunft - z.B. Unterlagen der Stadtverwaltung auf der einen, Unterlagen von Privatpersonen auf der anderen Seite. Sie unterscheiden sich auch durch ihre äußere Erscheinungsform - z.B. Bildmaterial wie Fotos oder Postkarten im Gegensatz zu Bibliotheksgut. Damit man sich in der Masse der Unterlagen zurecht findet, gibt es die Beständeübersicht und für einzelne Bestände Findmittel.

Die Beständeübersicht des Stadtarchivs ist noch nicht vollständig! Sie wird nach und nach ergänzt.

Beständegruppe A:

Städtische Unterlagen


Kern unseres Archivs sind die städtischen Unterlagen, also die amtlichen Unterlagen der Stadtverwaltung, für die wir als Stadtarchiv vor allem zuständig sind. Einige der Bestände der Beständegruppe A sind abgeschlossen und unterliegen keinem Zuwachs mehr. Dies gilt für die zeitlich am weitesten zurückreichenden Bestände (Spital zum Heiligen Geist, Reichsstadt), aber auch einige Bestände des 19. und 20. Jahrhunderts (Notariat, zentrale städtische Registraturen). Bei anderen Beständen, wie den Gemeinderatsprotokollen oder der Überlieferung der einzelnen städtischen Ämter kommen ständig neue Unterlagen hinzu.

weitere Informationen

Beständegruppe B:

Nichtstädtische Unterlagen


Unter den nichtstädtischen Unterlagen finden sich beispielsweise die Unterlagen der Teilorte vor der Eingemeindung oder solche zu Vereinen. Das Stadtarchiv verwahrt aber auch das Gräflich Beroldingische Archiv zu Horn, das 1950 in den Besitz der Stadt überging.

weitere Informationen

Beständegruppe C:

Sammlungen


Die Sammlungen des Stadtarchivs umfassen sehr unterschiedliche Bestände. Die Chroniken enthalten etwa die 18bändige Chronik des Gmünder Kaufmanns Dominikus Debler (um 1800). Außerdem verwahrt das Stadtarchiv lokale und regionale Zeitungen ab dem Jahr 1825 und mit der Zeitgeschichtlichen Sammlung einen Fundus an Informationen zu Personen und Orten.

weitere Informationen

Beständegruppe E:

Audiovisuelle Unterlagen


Das im Stadtarchiv verwahrte Bildmaterial umfasst z.B. verschiedene Fotobestände, eine Postkartensammlung, die Graphische Sammlung und historische Karten. Diese Bestände werden immer wieder durch Schenkungen etc. ergänzt.

weitere Informationen

Beständegruppe F:

Bibliotheksbestände


Eine Präsenzbibliothek zur Stadtgeschichte finden Sie im Lesesaal. Darüber hinaus verwahren wir weitere Bibliotheksbestände, u.a. das Depositum Kapitelsbibliothek aus dem Franziskaner.

weitere Informationen
Stadtarchiv Schwäbisch Gmünd

Beständegruppe G:

Reprografien etc.


Die Reprografien umfassen v.a. Kopien von Archivgut zu Schwäbisch Gmünd aus anderen Archiven. Transkriptionen und Übersetzungen zu solchen Urkunden sind im 11bändigen „Urkundenbuch“ zusammengestellt, das über mehrere Regestenbände erschlossen ist.

weitere Informationen
ZUM BILD