Burgruine Rechberg

Burgruine Rechberg: Blick von unten auf die ganze Ruine im Wald auf dem Berg
Foto: Walter Laible

Die Drei Kaiserberge Stuifen, Rechberg und Hohenstaufen sind weithin sichtbar und prägen das Landschaftsbild um Schwäbisch Gmünd. Nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, können Sie den Rechberg erklimmen und die Burgruine besichtigen.

Die zum Ende des 12. Jahrhunderts erstmals erwähnte Burg Rechberg bildete zur Stauferzeit einen wichtigen Teil des Befestigungsringes, der sich um die Burg Hohenstaufen zog. Nachdem die Burg allen Kriegen trotzte, wurde sie 1865 während eines Wintergewitters vom Blitzschlag getroffen und brannte nieder.

Die Führung lässt Sie die Geschichte rund um den Rechberg nachvollziehen. Außerdem bietet sich von der Burg aus ein herrlicher Blick auf die Schwäbische Alb, zum Hohenstaufen und ins Remstal.

  • 1 Stunde
  • 60€
  • bis 25 Personen
  • zzgl. Eintritt in die Burgruine: 2€ für Erwachsene, 1 € für Kinder

Treffpunkt

  • Eingang am Drehkreuz der Burgruine
Foto: Walter Laible
ZUM BILD