• Home
  • Evangelische Kindertagesstätte Friedenskirche Topolino

Evangelische Kindertagesstätte Topolino della chiesa

Peter-und-Paul-Straße 1
73525 Schwäbisch Gmünd

vCard downloaden

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
07:00 - 16:00

Verknüpfte Adressen

  • Evangelische Kindertagesstätte Topolino della chiesa

Abholzeiten

Abholzeiten zwischen 13.00 - 13.30 Uhr

Info

Die Kita Topolino della chiesa besteht aus 2 Gruppen.

Gruppe 1: Krippengruppe mit 10 Kindern im Alter von 1-3 Jahren.

Gruppe 2: Kindergartengruppe mit 20 Kindern im Alter von 2-6 Jahren.

 

Gruppe 1:

Irene Hasenmaier, Erzieherin, Leitung und Gruppenleitung

Jelena Prokopalov, Erzieherin, Zweitkraft

Antje Narr, Zweitkraft mit Zusatzqualifikation

PIA (praxisintegrierte Ausbildung)-Praktikantin


Gruppe 2:

Christine Böhm, Erzieherin, Gruppenleitung

Inna Lebedev, Erzieherin, Zweitkraft [

Corinna Schiegl-Rommler, Erzieherin, Zweitkraft

Antje Narr, Zweitkraft mit Zusatzqualifikation

Elena Faj, Hauswirtschaftskraft

 

Verpflegung:

Täglich ein warmes Mittagessen.

Leitbild

Auszüge aus dem Leitbild der Kindergärten der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Gmünd

Unser Auftrag:
Den christlichen Kirchen ist es ein Anliegen, Eltern mit ihren Kindern Zugänge zur religiösen Lebenswelt anzubieten. In den Kindergärten der evangelischen Kirchengemeinden in Schwäbisch Gmünd entfalten und entwickeln sich Kinder ganzheitlich, weil ihre Erzieherinnen sie liebevoll und umsichtig betreuen und fördern:

  • Vertrauen wächst aus dem Gefühl der Geborgenheit.
  • Beziehungskräfte entstehen aus Erlebnissen von Gemeinschaft.
  • Orientierung und Selbstständigkeit ergeben sich mit dem Annehmen von Werten im Geist verantwortlicher Freiheit.
  • Das Lernen und Bewältigen von Aufgaben macht den Kindern Freude, weil die Erzieherinnen dazu verständnisvoll und geschickt anregen.
  • Geschichten aus der Bibel werden erzählt, damit Kinder ihren eigenen Glauben entdecken.

….die Kinder
Unsere evangelischen Kindergärten begleiten die Kinder in ihrer Entwicklung und unterstützen sie:

  • Kinder werden bei uns selbstbewusster und selbstständiger.
  • Sie lernen, Verantwortung zu übernehmen, für sich selber, für andere und ihre Umwelt.
  • In der Gemeinschaft mit anderen entwickeln sie ihre sozialen Fähigkeiten.
  • Kinder verschiedener Herkunft und anderer Religionen bereichern unseren Kindergartenalltag.

….die Eltern und Familie
Kindergärten erweitern und ergänzen die Möglichkeiten von Eltern und Familien:

  • Eltern finden in unseren familienfreundlichen Einrichtungen Kontakte und erleben Gemeinschaft.
  • Dazu bieten wir Elternabende, Feste, Bildungsangebote und weitere Unternehmungen an.
  • Eltern finden bei uns Beratung und Unterstützung in Erziehungsfragen.

….unsere Mitarbeiterinnen
Unsere Mitarbeiterinnen sind pädagogisch ausgebildet und motiviert:

  • Durch regelmäßige Fortbildungen qualifizieren sich unsere Mitarbeiterinnen weiter und wenden neue pädagogische Ansätze und neue Entwicklungen im Kindergartenalltag an.
  • Die Zusammenarbeit im Team ist geprägt von gegenseitiger Achtung und Wertschätzung.
  • Begabungen und pädagogische Fähigkeiten, die im Team vorhanden sind, setzen die Mitarbeiterinnen gezielt ein.
  • Sie entwickeln gemeinsame pädagogische Ziele.

Konzeption

Erziehungs-und Bildungsaufgaben:
Die Einrichtung hat ihren Erziehungs- und Bildungsauftrag in ständigem Kontakt mit den Erziehungsberechtigten durchzuführen.
Erziehung zum selbstständigen Essen, zur Sauberkeit, zum Umgang mit Spielzeug und der Umgang mit anderen Menschen beginnt bereits bei der Geburt. Erziehung ist immer ein Stück Bildungsarbeit.
Zum Erfüllen des Erziehungs- und Bildungsauftrages ist die Tageseinrichtung so zu gestalten, dass sie als anregender Lebensraum den Bedürfnissen der Kinder nach Begegnungen mit anderen Kindern, Eigentätigkeit, neuen Erfahrungen und Erweiterung der eigenen Möglichkeiten gerecht werden können.

  • Leitgedanken für unsere pädagogische Arbeit:
    Die pädagogische Arbeit basiert auf der Grundlage des christlichen Glaubens.
  • Unser Auftrag beinhaltet den Erziehungs-, Bildungs-und Betreuungsauftrag bei den Kindern. Durch den Besuch der Kinderkrippe bieten wir den Kindern einen erweiterten Lebens- und Erfahrungsraum. Die Kinder bilden sich frühzeitig in allen Entwicklungsbereichen weiter.
  • Wir arbeiten mit den Familien der betreuten Kinder zusammen, um die Erziehung und Förderung der Kinder in der Familie zu ergänzen und zu unterstützen. Dabei ist auf die soziale, kulturelle und religiöse Prägung der Familie der betreuten Kinder Rücksicht zu nehmen. Durch eine enge und intensive Elternpartnerschaft fördern wir das Wohl der Kinder.

Pädagogische Zielsetzung:
Die Kleinkinder

  • Können sich durch ihr spontanes und vom Fachpersonal begleitetes Spiel ihren Fähigkeiten entsprechend entwickeln.
  • Fühlen sich durch die Anwesenheit einer vertrauten Bezugsperson in einer Umgebung, die interessant und herausfordernd ist, sicher und geschützt.
  • Können selbst gewählte Kontakte und Beziehungen zu anderen Kindern knüpfen und sich in einem sozial anregenden und konstanten Beziehungsraum entwickeln.
  • Erleben ein Gleichgewicht zwischen den anregenden Kontakten mit anderen Kindern und dem Bedürfnis nach vertrauten, sicheren und konstanten Bezugspersonen und Orten.
  • Werden nicht mit Reizen überflutet.
  • Erhalten Sicherheit durch die Rhythmisierung des Tagesablaufes und die regelmäßige Wiederholung von Tätigkeiten in der Krippe.
  • Erfahren eine angemessene und sinnvolle Unterstützung, die si in ihrer Entwicklung fördert.
  • Können Freude am Sprechen entwickeln und die Sprech- und Sprachfähigkeit trainieren.

Einrichtung

Unsere Einrichtung umfasst zwei Gruppen und wird von Kindern im Alter von 1-6 Jahren besucht.
Die Krippengruppe bietet bis zu 10 Kindern im Alter von 1-3 Jahren Platz.
In der Kindergartengruppe können bis zu 20 Kinder im Alter von 2-6 Jahren aufgenommen werden.

Das Einzugsgebiet erstreckt sich über das Hardt hinaus auf das gesamte Stadtgebiet von Schwäbisch Gmünd.

Die Räumlichkeiten in unserer Einrichtung sind hell, sonnig und neu renoviert und teilen sich wie folgt auf:

Erdgeschoss:

Vier verschiedene Gruppenräume
Küche im Gruppenraum integriert
Schlafraum für die Krippenkinder
2 altersgerecht eingerichtete Sanitärräume mit Wickelkommode und Dusche

Untergeschoss:

Großer Bewegungsraum
Kleingruppenraum mit Schlaf- und Ruhebereich für die Kindergartenkinder

Außengelände:

Großes Außengelände mit Rasenfläche und Hartplatz für vielfältige Spielangebote
Großer Sandkasten
Spielgrube mit weidenbepflanzter Umrandung
Gartenhaus zum Spielen
Vogelnestschaukel, Schaukeln
Großes Gartenhaus für Spielsachen und Fahrzeuge der Kinder

Eltern

Bei unserer Arbeit in der Kindertagesstätte ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern von größter Wichtigkeit.

Die Eltern sind unsere kompetenten Partner, da sie ihr Kind am besten kennen und im täglichen Austausch uns mit allen wichtigen Informationen versorgen können.

Elternabende und Elterngespräche geben Aufschluss über die Gruppe und die Entwicklung des einzelnen Kindes.
Am ersten Elternabend, der zu Beginn des Kindergartenjahres stattfindet, wird der Elternbeirat gewählt und wir informieren die Eltern über Aktuelles, unsere pädagogische Arbeit und gehen auf Fragen und Wünsche ein.

Wir möchten mit den Eltern eine intensive Erziehungspartnerschaft eingehen. Sie ist die Basis unserer pädagogischer Arbeit, da die Eltern das wichtigste Bindungsglied zwischen zuhause und der Einrichtung sind.

ZUM BILD