• Home
  • Kinderhaus Kunterbunt

Kinderhaus Kunterbunt
Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd

Rauchbeinstraße 4
73525 Schwäbisch Gmünd

vCard downloaden

Öffnungszeiten

Tagesbetreuung
Montag bis Freitag
06:30 - 17:00

Kindergarten
Montag bis Freitag
07:00 - 13:00

Kontakt

Frau Hella Görge
Leitung

07171 64910

Verknüpfte Adressen

Info

Das Team

Das Team des Kinderhauses Kunterbunt besteht aus Erzieher/Innen, Erzieher/Innen in praxisintegrierter Ausbildung, Kinderpfleger/Innen, Anerkennungspraktikant/Innen, Vorpraktikant/Innen, Sprachförderkräften, Wirtschafterin und Reinigungskräften.

Leitbild

Pädagogische Schwerpunkte

Sprache
Forschen & Entdecken
Bewegung
Freispiel

Sprachförderung

  • Alltagsintegrierte Sprachförderung
  • Bundesprojekt "Frühe Chancen"
  • 3 Sprachförderkräfte im Kinderhaus
  • Qualifizierung der päd. Fachkräfte
  • Ausrichtung zur Konsultationskita

Forschen & Entdecken

  • Projekt " Explorhino" in Zusammenarbeit mit der Hochschule Aalen
  • Qualifizierung der päd. Fachkräfte
  • Zertifizierung im Jahr 2013 zum " Haus der kleinen Forscher"

Bewegung

  • Zusammenarbeit mit dem TV Wetzgau
  • Täglich freie und gezielte Bewegungsangebote
  • Förderung der Bewegungsfreude & des Körpergefühls
  • Bewegung im Freien Freispiel
  • Freies Spielen unterstützt die Lernfreude & die Lernmotivation
  • Kinder können Spielort und Spielpartner selbst wählen
  • Ausdauer & Belastbarkeit trainieren
  • faire Auseinandersetzungen & Teamgeist üben
  • sich auf eine selbstgestellt Aufgabe konzentrieren können
  • den Spielverlauf bestimmen
  • die Kinder können auf ihre Weise die Welt erobern und sich ein Weltbild aufbauen
  • dazu stehen den Kinder die Gruppenräume, der Garten und unsere

Funktionsräume zur Verfügung

  • Treffpunkt zum Lesen, Theater spielen, Musik hören…
  • Bauraum zum Bauen und Konstruieren
  • Forscherraum zum Experimentieren, Erforschen und Ausprobieren
  • Künstleratelier zum Malen, Gestalten und Erfahrungen sammeln mit unterschiedlichen Materialien
  • Bewegungsraum zum Turnen und Toben
  • Puppenzimmer für Rollenspiel

Kooperationen

Therapie- und Beratungsstellen
verschiedene Frühförderstellen

Eltern

Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Kinderhaus Kunterbunt
Die Erzieherinnen unseres Kinderhauses bieten vom ersten Kennenlernen der Eltern eine Erziehungspartnerschaft an. Wir begegnen einander partnerschaftlich mit Respekt und Wertschätzung, Offenheit und Vertrauen. Damit wird eine wichtige Basis für die gemeinsame Bildung und Erziehung der Kinder gelegt. Durch verschiedenste Gesprächsformen stehen wir im ständigen Kontakt und Dialog mit den Eltern, um unsere pädagogische Arbeit transparent zu gestalten. Wir bieten den Eltern jederzeit Hilfe, Unterstützung und Beratung in Erziehungsfragen an.

Besichtigung der Einrichtung
Es besteht die Möglichkeit, nach terminlicher Absprache, das Kinderhaus Kunterbunt zu besichtigen

Anmeldung
Die Anmeldung Ihres Kindes erfolgt im Kinderhaus mit einem Anmeldeformular – Formular zum Download

Aufnahmegespräch
Vor der Eingewöhnung Ihres Kindes findet ein ausführliches Aufnahmegespräch statt.

Eingewöhnung
Eltern begleiten ihr Kind bei diesem wichtigen Schritt, um einen gelungenen Übergang vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu gewährleisten

Eingewöhnungsgespräch
Nach der Eingewöhnung tauschen sich Eltern und Erzieherinnen über diese Zeit aus

Tür- und Angelgespräche
Täglicher Informationsaustausch zwischen den Eltern und Erzieherinnen

Entwicklungsgespräche
Wir bieten den Eltern einmal jährlich ein Entwicklungsgespräch an. Gemeinsam tauschen wir uns über den aktuellen Entwicklungsstand des Kindes aus

Gespräch bei Gruppenwechsel
findet statt beim Übergang des Kindes von der Krippe in den Kindergarten und vom Kindergarten in den Hort/Schule

Gespräche auf Wunsch der Eltern
auf Wunsch der Eltern sind, nach Terminabsprache, weitere Gespräche möglich

Elternabend
Der Gruppenelternabend zu Beginn des Kindergartenjahres bietet die Möglichkeit eines ersten Kennen lernens aller Eltern und Erzieherinnen. Wichtigen Informationen zur pädagogischen Arbeit werden berichtet sowie die Gelegenheit geboten zum Austausch innerhalb der Gruppe. An diesem Abend wird der neue Elternbeirat gewählt. Je nach Interesse bieten wir auch Elternabende zu bestimmten Themen an.

Gruppenaushänge
An den Pinnwänden erhalten Sie aktuelle Informationen und Einblicke in die tägliche Arbeit

Elternbriefe
Elternbriefe dienen zur Bekanntgabe von Gruppenaktionen, wichtigen Mitteilungen aus dem Kinderhaus Kunterbunt sowie Informationen des Trägers

Einrichtung

Unsere Einrichtung ist zentrumsnah und doch ruhig gelgen neben der Rauchbeinschule in Schwäbisch Gmünd. Seit 1973 besteht diese Tageseinrichtung für 1-12 jährige Kinder.

Eltern können unterschiedliche Betreuungsformen für ihr Kind wählen.

Das Team des Kinderhaues hat es sich zum Ziel gesetzt, für Kinder vielfältige Lebensräume zu schaffen, eine möglichst opitmale Förderung zu gewährleisten und die Begleitung zu einer eigenständigen und selbstverantwortlichen Persönlichkeit zu bieten.

Familienunterstützende und ergänzende pädagogische Arbeit ermöglicht den Kinder, Erfahrungen in allen kindlichen Lebensbereichen zu gewinnen.

Ganztagesbetreuung (3-6 Jahre)

Öffnungszeiten
Die Gruppen Sonnenschein und Rasselbande sind Ganztagesgruppen mit Öffnungszeiten von 6.30 Uhr – 17.00 Uhr. In diesen Gruppen werden jeweils 20 Kinder im Alter von
3 Jahren bis 6 Jahren betreut und gefördert.

Team Sonnenschein:
drei Erzieherinnen
eine Anerkennungspraktikantin
Rasselbande:
vier Erzieherinnen

Für beide Gruppen steht eine Sprachförderkraft den Kinder zur Verfügung.

Die Kinder sollten bis spätestens 9.00 Uhr in der Einrichtung sein.

Tagesablauf

  • ab 6.30 öffnet das Kinderhaus seine Türen
  • 7.30 Uhr bis 8.45 Uhr freies Frühstück
  • 8.45 Uhr bis 11.00 Uhr Freispiel in den verschiedenen Funktionsräumen
  • 11.00 Uhr gemeinsames Aufräumen und kurzer Morgentreff in den Gruppen
  • 11.30 Uhr Mittagessen bestehend aus Suppe, Hauptgang und Nachspeise, mit anschließendem Zähneputzen
  • 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr Die Kinder haben eine Ruhephase
  • 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr Aktivität in Kleingruppen
  • ab 14.30 Uhr freies Vesper und Freispiel in den Räumlichkeiten oder im Garten
  • 17.00 Uhr das Kinderhaus schließt seine Türen

Freispiel
Ein Schwerpunkt in unserer Arbeit ist das Freispiel der Kinder.

Während der Freispielzeit hat jedes Kind die Möglichkeit seinen Spielort, seinen Spielpartner, das Spielmaterial und die Spieldauer frei zu wählen.
Wir geben jedem Kind während des Freispiels den nötigen Freiraum und bieten ihm Unterstützung an.

Den Kindern stehen in unterschiedlichen Funktionsräumen viele wichtige Erfahrungsbereiche zur Verfügung.

Aktivitäten
Jeden Tag finden in Kleingruppen Aktivitäten statt.

Erlebnistag
Jeden Mittwoch machen wir einen Ausflug mit den Kindern. Wir gehen gemeinsam auf den Spielplatz, den Markt, in die Bücherei, in den Wald, usw.

Spielzeugtag
Der Spielzeugtag findet am letzten Donnerstag im Monat statt.

Turnen
Einmal in der Woche gezieltes Turnangebot im Bewegungsraum und in der Turnhalle des Hochbegabten Gymnasiums in Kooperation mit dem TV Wetzgau, Paul Schneider.

Feste und gemeinsame Aktionen

  • Geburtstage werden gruppenintern gefeiert.
  • Feste finden in den jeweiligen Gruppen statt wie z.B. Osterfeier, Adventsbasteln, Laternen laufen, gemeinsames Frühstück.
  • Gruppenübergreifend finden gemeinsame Aktionen wie z.B. Übernachtung der Großen, Theaterbesuch usw. statt.

 

Aufnahme und Eingewöhnung

Aufnahme
In unserer Einrichtung können Kinder im Alter von 1 Jahr bis 6 Jahren aufgenommen werden.
Die Aufnahme erfolgt ganzjährig nach bestimmten Aufnahmekriterien.

Die Anmeldeformulare erhalten Sie bei uns persönlich im Kinderhaus Kunterbunt oder hier direkt zum downloaden.
- Download Antrag zur Aufnahme in die Kindertagesstätte

Vor der Aufnahme in unsere Einrichtung vereinbaren wir ein persönliches Gespräch, um alle wichtigen Informationen mit Ihnen zu besprechen.

Eingewöhnung
Nach langjähriger Erfahrung haben wir uns dazu entschieden bei Neuaufnahmen mit dem INFANS- Eingewöhnungsmodell zu arbeiten. Die Eingewöhnungsphasen werden je nach Alter der Kinder sehr unterschiedlich gestaltet. Bei Gruppenwechsel innerhalb der Einrichtung begleiten die Bezugserzieherinnen die Kinder in die neue Gruppe, um auch hier einen sanften Übergang zu schaffen.

„Mit einem Kind freundlich umzugehen reicht nicht aus. Damit sich ihr Kind wohl und geborgen fühlt, müssen ihm die Personen, die es betreuen, vertraut sein. Eine Vertrauensbeziehung aufzubauen und zu erhalten, braucht Zeit. Je jünger ein Kind ist, desto mehr Zeit benötigt es, um eine Bindung einzugehen.“

Krippen-ABC

Aufnahme
In unserer Kinderkrippen können Kinder im Alter von 1 Jahr bis 3 Jahre aufgenommen werden. Je 10 Krippenplätze stehen in der Gruppe Pusteblume und Löwenzahn zur Verfügung.

Beiträge
- Krippenbeiträge aufzählen
Für Pflegemittel werden keine Extrabeiträge erhoben.
Wer aus wirtschaftlichen Gründen nicht in der Lage ist, den vollen Elternbeitrag zu zahlen, kann beim Jugendamt einen Antrag auf Kostenübernahme stellen.

Betreuungszeiten
Die Kinderkrippe hat
Montag – Freitag von 6.30 bis 17.00 Uhr geöffnet.
Sie können für Ihr Kind eine Betreuungszeit von 8 Stunden oder
10,5 Stunden wählen.

Bindung = Bildung
Eine sichere Bindung ermöglicht dem Kind offen und mutig die Welt zu erkunden und ist für die Entwicklung des Kindes von zentraler Bedeutung. Lernen geschieht im Alltag, im Freispiel und durch Vorbilder, sowie durch Selbsterfahrung.

Eingewöhnungsphase
Wir legen ein ganz besonderes Augenmerk auf diese Phase, um somit eine sichere emotionale Basis aufzubauen. Die Begleitung durch die Eltern ist dabei ein wichtiger Aspekt. Durch das Schaffen einer sicheren Bindung zu der Erzieherin gewinnt das Kind Vertrauen, ist frei von Ängsten und somit frei, um Wissen zu erwerben. Deshalb haben wir uns bewusst für das INFANS-EINGEWÖHNUNGSMODELL
entschieden
Bei Gruppenwechsel begleitet eine Erzieherin die Kinder in die neue Gruppe, um auch hier einen sanften Übergang zu schaffen.

Freispiel
Das Freispiel ist ein wesentlicher Bestandteil des Tagesablaufes. Durch das „ Freie Spiel“ kann das Kind selbst entscheiden: mit was, mit wem und wo es spielen und die Welt mit allen Sinnen entdecken und erfahren darf. Im Freispiel stehen den Kindern beide Gruppenräume mit den Funktionsecken zur Verfügung, um sich nach ihren Bedürfnissen zu entfalten. Das ist die Vorstufe für die weiterführende, teiloffene Arbeit im Kinderhaus Kunterbunt. In dieser Zeit ist es möglich, dass die Kinder andere Gruppen besuchen.

Frühstück
Wir frühstücken täglich ab 8.15 Uhr bis 9.00 Uhr gemeinsam mit den Kindern in unseren Gruppen. Ein abwechslungsreiches Frühstück wird täglich von den Mitarbeiterinnen zubereitet. Ebenso gibt es verschiedene Getränke vom Haus.

Hygiene
Hierzu zählen neben den alltäglichen Dingen wie Händewaschen und Zähneputzen auch das Trockenwerden je nach Entwicklungsstand bzw. je nach Alter des Kindes. Dies ist eine sehr sensible Phase, die nur in Absprache und im Einklang mit dem Elternhaus erfolgt.

Mittagessen
Alle Kinder nehmen ein warmes Mittagessen um 11.00 Uhr ein. Wir unterstützen die Kinder je nach Entwicklungsstand und legen Wert auf gute Tischsitten und führen sie an unterschiedliche Geschmacksrichtungen heran.

Mittagsschlaf
Nach dem Mittagessen halten die Kinder in separaten Schlafräumen einen Mittagschlaf von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr.

Personal
In den zwei Krippengruppen arbeiten 6 Fachkräfte und 1 Sprachförderkraft.

Sprache
Eine sehr wichtige Phase der Entwicklung ist die Sprachentwicklung. Diese fördern wir durch Erlernen von Fingerspielen, Liedern und Reimen. Auch das Erzählen von Geschichten, Vorlesen von Bilderbüchern und Erlebnisberichte gehören dazu.

Vesper
Am Nachmittag können die Kinder nochmals eine kleine Vesperpause einlegen. Das Vesper bringen Sie bitte täglich von zu Hause mit.

Übergang zur Kindertagesstätte
Ihr Kind bleibt bis zum 3. Lebensjahr in der Kinderkrippe und wir gewähren dann einen Wechsel in die Kindertagesstätte. Dazu erfolgen weitere Gespräche um einen guten Übergang zu schaffen.

Kindergarten mit verlängerten Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Die Gruppe Wirbelwind ist eine Kindergartengruppe mit verlängerten Öffnungszeiten von 7.00 Uhr bis 13.00 Uhr.
In dieser Gruppe werden 25 Kinder im Alter von 3 Jahren bis 6 Jahre gebildet, gefördert und betreut,

Team
Zwei Erzieherinnen
Erzieherin in praxisintegrierter Ausbildung
eine Sprachförderkraft

Bringen und Abholen
Die Kinder sollten bis spätestens 9.00 Uhr in der Einrichtung sein und können in der Zeit von 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr wieder abgeholt werden.

Tagesablauf
7.00 Uhr bis 11.00 Uhr Freispiel
11.00 Uhr bis 11.15 Uhr Gruppentreff
11.15 Uhr bis 12.00 Uhr Aktivität
12.00 Uhr bis 13.00 Uhr Garten oder Bewegungsraum

Freies Vesper
Die Kinder entscheiden selbständig, wann sie während der Freispielzeit zum Essen an den Vespertisch kommen möchten. Nach dem Essen gehen die Kinder Zähne putzen. Jeden Donnerstag bereiten die Kinder mit den Erzieherinnen ein gesundes Frühstück.

Freispiel
Ein Schwerpunkt in unserer Arbeit ist das Freispiel der Kinder.

Während der Freispielzeit hat jedes Kind die Möglichkeit seinen Spielort, seinen Spielpartner, das Spielmaterial und die Spieldauer frei zu wählen. Wir geben jedem Kind während des Freispiels den nötigen Freiraum und bieten Ihm Unterstützung an.

Den Kindern stehen in unterschiedlichen Funktionsräumen viele wichtige Erfahrungsbereiche zur Verfügung.

Aktivitäten
Wir bieten gezielte Aktivitäten in kleinen Gruppen an.

Erlebnistag
Jeden Mittwoch machen wir von 8.45 Uhr bis 12.45 Uhr kleine Ausflüge zu den unterschiedlichsten Zielen. Wir nutzen den Tag um auf Spielplätze zu gehen, in den Wald, auf den Wochenmarkt, in die Bücherei, auf Wiesen und Felder und vieles mehr.

Spielzeugtag
In regelmäßigen Abständen findet dienstags unser Spielzeugtag statt. An diesem Tag dürfen die Kinder ein Spielzeug von zu Hause mitbringen.

Turnen
Einmal in der Woche gezieltes Turnangebot im Bewegungsraum und in der Turnhalle des Hochbegabten Gymnasiums in Kooperation mit dem TV Wetzgau, Paul Schneider.

Feste und gemeinsame Aktionen

  • Geburtstage werden gruppenintern gefeiert.
  • Jährlich finden in unserer Gruppe die unterschiedlichsten Feste und Aktionen statt wie z.B. Weihnachtsfeier, Besuch im Museum, gemeinsames Frühstück,…
  • Gruppenübergreifend finden gemeinsame Aktionen wie z.B. Übernachtung der Großen, Theaterbesuch usw. statt.

Besonderheiten der Gruppe

  • Obstkorb
    Wir bieten jede Woche verschiedenes frisches Obst und Gemüse für Ihre Kinder an.
  • Jeden Freitag bereiten wir mit den Kindern ein gesundes Frühstück zu. Dabei achten wir auf eine abwechslungsreiche, ausgewogene und gesunde Ernährung.
  • Vielfältige Kulturen
    In unserer Gruppe sind Kinder mit den unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen. Wir versuchen jedes Jahr die verschiedenen Feiern, Rituale und Traditionen mit einzubeziehen.
  • Elternkaffee
    Einmal im Monat, immer dienstags von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr, findet unser Elternkaffee statt. Dabei bietet sich die Gelegenheit sich ungestört mit anderen Eltern auszutauschen.
ZUM BILD