• Home
  • Pressedetails
Sonntagsspaziergang mit den Limes-Cicerones im Schwäbisch Gmünder Rotenbachtal
Für Bildrechte: Touristik und Marketing GmbH

Ein Sonntagsspaziergang mit den Limes-Cicerones

Schwäbisch Gmünd (sv). Am Sonntag, 7. Juli, begrüßt Limes-Cicerona Cäcilia Bareis, im Rahmen der Gmünder Sonntagsspaziergänge, die Besucher um 15 Uhr zu einer Wanderung im Rotenbachtal entlang der Provinzgrenze zwischen RAETIEN und GERMANIA SUPERIOR. Steindenkmäler entlang des Weges erzählen Geschichten über den Warenverkehr am Limes, Götterverehrung in Römischen Reich und die Sicherheit auf Straßen und Brücken. Im Rotenbachtal grenzten damals zwei Provinzen aneinander, die von Mainz und von Augsburg aus verwaltet wurden. Wer waren die Soldaten, die in den Kastellen und an der Grenze Dienst taten? Und wie stark war der Einfluss Roms und der Statthalter in diesem hintersten Winkel des Imperiums? Interessierte können mitwandern und mehr über die römische Lebensart vor über 1750 Jahren erfahren.
Treffpunkt ist der Limes Info-Pavillon im Rotenbachtal. Die Dauer des Spaziergangs beträgt circa eine Stunde. Es fällt ein Unkostenbeitrag von drei Euro pro Person an, Kinder dürfen kostenlos teilnehmen.Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die beliebten Spaziergänge sind für alle Altersgruppen geeignet und finden bei jedem Wetter statt. Um festes Schuhwerk wird gebeten.

Anfahrt:
Ausfahrt B 29 Schwäbisch Gmünd-West
Beschilderung "Provinzgrenze" folgen

Zurück

ZUM BILD