• Home
  • Pressedetails

Perltaschen-Ausstellung endet mit Führung

Gestrickte Tasche mit versilbertem Alpakabügel, um 1920, Sammlungen Museum im Prediger. Foto: Museum im Prediger

Tasche mit versilbertem Alpakabügel, um 1920, Sammlungen Museum im Prediger. Foto: Museum im Prediger

Seit Mai sind sie im Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik der Hingucker: handgestrickte, handgroße Taschen aus winzigen Glasperlen, zu bewundern in der Ausstellung „Perltaschen. Ein Gmünder Modeschlage für die Dame von Welt“. Ausgewählte Exponate aus dem Bestand des Gmünder Museums zeigen den ganzen Motiv- und Variantenreichtum dieser kunsthandwerklichen Preziosen. Am Sonntag, 27. Oktober, endet die vielbeachtete Schau. Zum Abschluss gibt Dr. Monika Boosen um 15 Uhr nochmals eine Führung.

In den wirtschaftlich schwierigen 1920er Jahren erlebte die Perlstrickerei, das meint das Verstricken von Fäden mit winzigen Glasperlen, seine Blütezeit. Das Besondere an den Arbeiten war, dass die Perlen nach einer auf Papier gezeichneten Vorlage zunächst aufgefädelt („gefasst“) werden mussten. Der so entstandene „Perlenfaden“ wurde dann mit speziellen Nadeln zu einer Tasche oder einem Beutel gestrickt, auf deren Außenseiten sich dann das gewünschte Bildmotiv ergab. Die Vielfalt der Bildmuster reichte vom einfachen Ornament über Blumenbuketts, Landschaftsdarstellungen und Städteansichten bis zu Genreszenen. Schwäbisch Gmünd galt seiner Zeit als eines der Zentren der deutschen Perltaschen-Industrie. Die handgearbeiteten Taschen konnte man in den Schaufenstern einschlägiger Geschäfte in Paris, Wien und vor allem in Amerika bewundern und kaufen. Am Ende der Weimarer Zeit ließ eine neue Modewelle, zu der die Damentäschchen aus mechanisch gewebten Metalldrähten gehörten, die eleganten Perltaschen verschwinden und damit auch die gesamte Gmünder Perltaschen-Industrie.

Informationen
Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik, Milchgässle 10, 73525 Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171 38910, www.museum-galerie-fabrik.de

Gestrickte Tasche mit versilbertem Alpakabügel, um 1920, Sammlungen Museum im Prediger. Foto: Museum im Prediger

Tasche mit versilbertem Alpakabügel, um 1920, Sammlungen Museum im Prediger. Foto: Museum im Prediger

Zurück

ZUM BILD