Projekte + Vereine

BiKiFa Hardt

Bildung - Kinder - Familien auf dem Hardt

  • Das BiKiFa Hardt ist ein Zusammenschluss der Grundschule Hardt, der Kita St. Elisabeth, des Familien- und Nachbarschaftszentrums FuN, des Jugendtreffs Hardt und der Stadtteilkoordination auf konzeptioneller und räumlicher Ebene. Durch die Zusammenlegung im Zentrum des Stadtteils entstehen Synergieeffekte vor allem für Familien und deren Kinder, die „lückenlos“ von der Geburt bis zum Alter begleitet werden können.
    Erklärtes Ziel des BiKiFa ist: „Die Verbesserung der Bildungschancen durch Begleitung der Kinder auf dem Hardt von der Geburt bis zum Übergang in eine weiterführende Schule“.
    Am BikiFa angesiedelt sind auch die interkulturellen Elternmentoren für das Hardt. Sie sind Ansprechpartner für andere Eltern und helfen als Verbindungsleute zwischen Schule und Kindergarten. Häufig begleiten sie bei Elterngesprächen und helfen hier Sprachbarrieren und Kulturschranken zu überwinden. Auf ihre Tätigkeit vorbereitet wurden sie durch einen Kurs der Elternstiftung Baden-Württemberg. Kontakt über die Kindergärten, Schule, FuN oder Stadtteilkoordination.

Bürgerverein Starkes Hardt e.V.

  • Der Verein setzt sich für eine Verbesserung der Lebensqualität auf dem Hardt ein und unterstützt die Stadt bei der Neugestaltung des Stadtteils. Die interkulturelle Verständigung sowie die Sauberkeit im Stadtteil liegen dem Verein ebenfalls am Herzen. Erreicht hat der Verein u.a. die Renovierung und den Kauf der Mariengrotte, die Veranstaltung vieler Feste auf dem Hardt, die Neugestaltung der Falkenberg-Anlage, die Aufstellung einer Kunst-Stele und die Verbesserung der Kinderspielplätze.

Großer runder Tisch Hardt

  • Schon seit 1993 gibt es den „Großen runden Tisch Hardt“. Ein Zusammenschluss aller Einrichtungen, Institutionen, Behörden und Initiativen, die auf dem Hardt aktiv sind. Ziel ist ein gut funktionierendes Netzwerk zum Wohl der Menschen im Quartier. Das Gremium trifft sich einmal im Jahr unter der Moderation des Ersten Vorsitzenden des Bürgervereins „Starkes Hardt e.V.“ und der Stadtteilkoordinatorin.

Gesamtmietervertretung VGW Hardt

  • Für das Gebiet der ehemaligen „Housing Area“ gibt es seit 1994 eine Mietervertretung. Im Jahr 2015 hat sich eine neue Gesamtmietervertretung gegründet, die auch die VGW-Wohnungen im südlichen Hardt einschließt.
    Die Mietervertretung setzt sich aus Männern und Frauen der verschiedenen Nationalitätengruppen und der verschiedenen Straßen zusammen. Die Mietervertretung versteht sich als Sprachrohr der Mieter und als deren Interessenvertretung.  Unter der Leitung des Vorsitzenden trifft sich das Gremium mindestens einmal im Jahr zusammen mit den zuständigen Vertretern der VGW. Mindestens einmal im Jahr findet eine Mieterversammlung statt.
    www.mietervertretung-hardt.de

Tauschnetz Bumerang

  • Das Tauschnetz Bumerang ist Nachbarschaftshilfe auf Gegenseitigkeit, in dem hauptsächlich Dienstleistungen aber auch Sachgegenstände getauscht werden können. Der Tausch wird immer bargeldlos durchgeführt. Alle Leistungen werden mit der tauschnetzeigenen Währung – dem Bumerang – verrechnet und auf entsprechenden Konten dokumentiert.
    www.tauschnetz-bumerang.de

Gmünder Weltgarten

  • Am 5. Oktober 2012 wurde der Gmünder Weltgarten e.V. gegründet. In diesem Gemeinschaftsgarten unterhalb der Grundschule Hardt soll die Gemeinschaft mit allen ethnischen Gruppen wachsen und die Menschen so wie die Pflanzen „Wurzeln schlagen“
    www.gmuender-weltgarten.de

„namos - Nachhaltig mobiler Stadtteil Gmünder Sonnenhügel"

  • Das Projekt „namos- Nachhaltig mobiler Stadtteil Gmünder Sonnenhügel" hat zum Ziel, den Stadtteil Hardt zu einem nachhaltig mobilen Stadtteil (weiter) zu entwickeln. Hierfür werden Car-Sharing-Stationen aufgebaut, die ein E-Auto und ein „normales“ Auto anbieten. Auch Fahrräder und Pedelecs können dort ausgeliehen werden. Die Stationen sollen eine Ergänzung zum öffentlichen Busverkehr sein. Wichtig beim Projekt ist die Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger, die auf dem Hardt leben und arbeiten.

Stadtteilzeitung „Kunterbunt“

  • Viermal im Jahr geben 15 Einrichtungen gemeinsam diese Stadtteilzeitung heraus, die kostenlos in alle Haushalte des Sonnenhügels Hardts verteilt wird.
    In jedem Jahr legt das Redaktionsteam ein Schwerpunktthema fest, unter dem die Leitartikel der jeweiligen Ausgabe stehen. Dann folgen die Mitteilungen, Informationen der beteiligten Einrichtungen.
    Die „Kunterbunt“ finanziert sich über Anzeigen und Beiträge der Herausgeber. Hier können Sie die aktuelle Ausgabe herunterladen.

AhA e.V. - Aussiedler helfen Aussiedlern

  • Aus einer Initiative heraus gründete sich der Verein 2009. Er möchte Hilfe für Aussiedler und andere russisch sprechende Migranten anbieten und die aktive Teilnahme der Migranten am Stadtleben fördern. Dazu gehören zahlreiche Angebote für Kinder und Erwachsene im Bereich von Kreativität, Musik, Kultur und Geschichte.
    www.aha-gmuend.de
ZUM BILD