RECIT - Die europäische Identität wiederentdecken

NEUES VON RECIT - DIE EUROPÄISCHE IDENTITÄT WIEDERENTDECKEN

neue Online-Befragung

Zusammen mit der italienischen Partnerstadt Faenza und sechs weiteren europäischen Städten beteiligt sich Schwäbisch Gmünd derzeit am EU-Projekt „Rediscovering Europe“ (RECIT). Dieses europäische Unterfangen möchte dazu anregen, die europäische Idee und Identität wiederzuentdecken. Dazu sollen in den sieben Projektkommunen eine möglichst große Bandbreite von Bürgerinnen und Bürger zu Wort kommen. Die Prämisse dabei ist, dass Europa ein Projekt von Menschen für Menschen ist und sie daher wieder in den Mittelpunkt gestellt werden müssen. Es soll nicht nur ein Europa der Institutionen und der Politik, sondern vor allem ein Europa der Menschen belebt werden.

Die teilnehmenden Städte sind Faenza (Italien/ Projektleitung), Schwäbisch Gmünd, Talavera de la Reina (Spanien), Daugavpils (Lettland), Bergerac (Frankreich), Boleslawiec (Polen) und Byala (Bulgarien).

Damit möglichst viele Menschen aus den Städten und Ländern beteiligt und gehört werden, gab es schon 2019 eine Online-Befragung, der erfreulicherweise viele Menschen aus allen teilnehmenden Ländern antworteten. Hier gibt es die Auswertung: www.rediscoveringeurope.eu

Ein Ausschnitt aus der Auswertung: die meistgenannten Worte die den Befragten zu Europa einfielen:

Nun vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und der Auswirkungen auf Europa wurde eine neue Online-Befragung ins Netz gestellt: was hat sich an der Haltung zu Europa geändert? Hat die Pandemie Auswirkungen auf europäische Werte und Ziele? Diese und weitere spannende Fragen laden zum Nachdenken über Europa ein.

Hier geht es zum Fragebogen (Deutsch): Fragebogen

Die Online-Befragung ist bis Ende Februar freigeschaltet. Die Ergebnisse werden voraussichtlich ab April im Netz geteilt.

Wer sich für das Projekt interessiert - hier gibt es weitere Infos: www.rediscoveringeurope.eu (Englisch)

ZUM BILD