Sprache und Bildung

Das Erlernen der deutschen Sprache ist elementare Voraussetzung für jede Form der Integration.

Deshalb wird dies in besonderem Maße gefordert und unterstützt. Die Sprachförderung ist angepasst an die jeweiligen Vorkenntnisse und wächst entsprechend der Anforderungen und Perspektiven im Laufe der Integration.

So werden neben der Förderung der Sprachniveaus A1 bis C2, Alphabetisierungskurse ebenso angeboten wie spezielle Sprachfördung für Ausbildung oder auch berufsbegleitendende Sprachförderung. Diese findet über Integrationskurse statt und in den beruflichen Vorbereitungsklassen, der Abendhauptschule, dem Bildungsjahr für Erwachsene und natürlich in den schulischen Vorbereitungsklassen.

Neben der guten Unterstützung durch Ehrenamtliche erfolgt die Sprachförderung hauptsächlich über Schulen und Sprachfördereinrichtungen. Eine intensive Sprachförderung ist unabhängig von Nationalität und Aufenthaltstitel möglich.

Sprachförderung

In verschiedenen Einrichtungen werden Sprachkurse oder ähnliches auf unterschiedlichem Niveau angeboten. Bei der Volkshochschule gibt es neben den Kursen die Möglichkeit, an einer Abendhauptschule oder an einem Bildungsjahr teilzunehmen.

VKL-Klassen

Das Angebot gilt für Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Herkunft und Alters, die mit wenig oder ohne Deutschkenntnisse, nach Schwäbisch Gmünd kommen. Das Ziel in diesen Vorbereitungskassen ist es, möglichst schnell den Anschluss in Deutsch zu finden, um dann in eine Regelschule wechseln zu können.

  • Grundschule Hardt
  • Klösterleschule
  • Mozartschule
  • Friedensschule
  • Rauchbeinschule
  • Schillerrealschule
ZUM BILD