Sprechfunkausbildung in Corona-Zeiten


Mitte März wurde bei der Feuerwehr Schwäbisch Gmünd ein Sprechfunklehrgang durchgeführt. Insgesamt 14 Teilnehmer aus den Abteilungen Innenstadt, Hussenhofen-Zimmern, Bargau, Lindach, Großdeinbach, Straßdorf und Rechberg nahmen daran teil. Ziel des Lehrgangs ist die sichere Durchführung des Sprechfunkverkehrs bei der Feuerwehr.

Wegen der Corona – Pandemie konnte der Lehrgang natürlich nicht wie gewohnt als Präsenz-Lehrgang durchgeführt werden. Zum ersten Mal im Ostalbkreis wurde deshalb der Lehrgang als Hybrid-Lehrgang durchgeführt.


Nachdem Hybrid-Lehrgänge sehr erfolgreich an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal durchgeführt werden und auch die rechtlichen Voraussetzungen dafür durch die Änderung der Verwaltungsvorschrift (VwV Feuerwehrausbildung) geschaffen wurden, wurde beschlossen so ein Lehrgangskonzept ebenfalls zu übernehmen. Hybrid-Lehrgang bedeutet, dass der theoretische Lehrgangsteil Online durchgeführt wird, und nur der praktische Teil als Präsenz durchgeführt wird.

Durch das Ausbildungsteam Bernd Vogt, Wolfgang Marton und Lehrgangsleiter Markus Hirsch mussten dafür zeitintensive Vorbereitungen für die Umstellung auf Online erledigt werden. An drei Abenden wurden den Teilnehmern per Online-Meeting alle notwendigen theoretischen Grundlagen, wie zum Beispiel rechtliche Grundlagen, physikalische Grundlagen vermittelt. Selbst Gruppenarbeiten konnten dafür Online durchgeführt werden.

Für den einzigen Präsenz-Tag wurde im Vorfeld ein Hygienekonzept erarbeitet. Vor Betreten des Feuerwehrhauses wurde bei allen Teilnehmern ein Corona-Schnelltest durchgeführt, im gesamten Gebäude wurde durchgehend eine FFP2-Maske betragen und alle benutzten Geräte wurden desinfiziert. Selbstverständlich wurden auch die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln beachtet.


Zum Abschluss des Lehrgangs und nach erfolgreicher schriftlicher Prüfung konnten die Ausbilder alle Teilnehmer zum bestandenen Lehrgang beglückwünschen. Damit haben sie eine weitere Stufe in ihrer Feuerwehrlaufbahn geschafft. Der Sprechfunk Lehrgang ist eine Voraussetzung für weiterführende Lehrgänge wie Atemschutzgeräteträger sowie alle weiteren Führungslehrgänge.


Die Lehrgangsteilnehmer lobten das gute und durchdachte Konzept und waren insgesamt sehr froh, dass damit trotz Corona eine weitere Ausbildung durchgeführt werden konnte.

ZUM BILD