Amt für Medien und Kommunikation

Auf den Spuren jüdischer Geschichte

Erfahren Sie mehr über die Geschichte und Lebensweise der Juden im mittelalterlichen Schwäbisch Gmünd.

In der frühen Stadtgeschichte Gmünds wurden die Gmünder Juden in einer Reichssteuerliste von 1241/42 erstmals erwähnt. In der Folgezeit entstand eine vermögende Judensiedlung, die sich innerhalb der ersten Stadtummauerung befand. Das ehemalige jüdische Stadtviertel – bis 1935 als "Judenhof" bezeichnet – zählt zu den ältesten in ganz Süddeutschland.

Treffpunkt: 14 Uhr am i-Punkt in Schwäbisch Gmünd
Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 8 € pro Person/4 € Schüler und Studenten
Bitte beachten: Die Führung ist kurz vor Führungsbeginn im i-Punkt zu begleichen.

Hier geht es zum Online-Buchungsportal
https://www.schwaebisch-gmuend.de/fuehrungen-und-stadtrundgaenge.html#!/e/c9ea3b3a3e8498e7abddb69e2200d0f3


Veranstaltungsort

Innenstadt von Schwäbisch Gmünd
73525 Schwäbisch Gmünd

Veranstalter

i-Punkt
Marktplatz 37/1
73525 Schwäbisch Gmünd

07171 603-4250
07171 603-4299

Zurück

ZUM BILD