Philharmonie Schwäbisch Gmünd e.V.

Frühjahrskonzert der Philharmonie Schwäbisch Gmünd

Ein „Grünes“ Konzert mit hochinteressanten, recht unbekannten romantischen Werken wird die Philharmonie Schwäbisch Gmünd zum Beginn der Remstal-Gartenschau bei ihrem diesjährigen Frühjahrskonzert vorstellen. Der Konzerttermin liegt gerade mal vierzehn Tage nach Eröffnung der Gartenschau, während des ersten vollen Erblühens der Natur. Entsprechend gestaltet sich das Programm :

Nach acht Miniaturen des bei uns fast völlig unbekannten Komponisten Anatoli Liadow über russische Volksweisen wird der junge, chinesische Geigenvirtuose Meng Han, der zur Zeit in Stuttgart sein Aufbaustudium an der Musikhochschule absolviert, ein wahres violinistisches Feuerwerk entzünden mit der „Schottischen Fantasie“ von Max Bruch. Dieses Konzert ist bekanntermaßen eines der schönsten, technisch und musikalisch anspruchsvollsten Violinkonzerte der Romantik. Es ist inspiriert von Natureindrücken des Komponisten bei längeren Aufenthalten in der schottischen Natur. - Das große symphonische Werk des Abends wird dann eine hochinteressante, selten aufgeführte Symphonie des lange in Vergessenheit geratenen Meisters Joachim Raff (einem engen Freund Franz Liszts) sein :die programmatische Symphonie Nr.3 „Im Walde“ stellt ein umfangreiches musikalisches Naturgemälde dar.

Kartenvorverkaufsstart: 10. April 2019
i-Punkt Schwäbisch Gmünd: Tickethotline (07171) 603-4250
Onlineshop: Über den unten stehenden Button/Link gelangen Sie direkt zum Saalplan.

Online-Ticket

Veranstaltungsort

Congress-Centrum Stadtgarten
Rektor-Klaus-Straße 9
73525 Schwäbisch Gmünd

07171 10 03 - 0
07171 10 03 - 40

Veranstalter

Philharmonie Schwäbisch Gmünd
Westerwaldstraße 8
73527 Schwäbisch Gmünd

07171 64947

Zurück

ZUM BILD