Kerzenleuchter

Führung durch das Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik

ab 15 Uhr Vorführung von Handwerkstechniken

OTT-PAUSERSCHE FABRIK, Eiserne Wendeltreppe vom Erd- ins Obergeschoss. © Museum im Prediger Schwäbisch Gmünd, Foto: Elias Blumenzwerg.

Wer das Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik betritt, darf sich auf eine Zeit- und Entdeckungsreise in die Kultur- und Wirtschaftsgeschichte der Stadt Schwäbisch Gmünd freuen. Die 1845 errichtete Fabrikanlage ist in ihrer Gesamtheit bis heute fast unverändert erhalten. Zu sehen sind Friktionsspindelpressen, Drahtziehbänke, Fall- und Krafthämmer, Walzwerke, eine Transmissionsanlage sowie ein großer Gasmotor. Außerdem können Arbeitstische mit Werkzeugen, Geräten und Maschinen besichtigt werden, an denen Schmuckstücke und Silberwaren ziseliert, graviert, montiert und poliert wurden. Somit ist nachzuerleben, wie ein Gmünder Gold- und Silberarbeiter in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gearbeitet hat.

OTT-PAUSERSCHE FABRIK, Eiserne Wendeltreppe vom Erd- ins Obergeschoss. © Museum im Prediger Schwäbisch Gmünd, Foto: Elias Blumenzwerg.

Veranstaltungsort

Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik
Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd
Milchgäßle 10
73525 Schwäbisch Gmünd

07171 38910
07171 603-4149

Veranstalter

Museum und Galerie im Prediger
Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd
Johannisplatz 3
73525 Schwäbisch Gmünd

07171 603-4130
07171 603-4129

Zurück

ZUM BILD