Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid

In Berlin tobt das Leben, nur die 27-jährige Hannah spürt, dass ihres noch nicht angefangen hat. Ihre bald hundertjährige Großmutter Evelyn hingegen kann das Ende kaum erwarten. Ein Brief aus Israel verändert alles. Darin wird Evelyn als Erbin eines geraubten und verschollenen Kunstvermögens ausgewiesen. Die alte Frau aber hüllt sich in Schweigen. Warum weiß Hannah nichts von der jüdischen Familie? Und weshalb weigert sich ihre einzige lebende Verwandte, über ihre Mutter Senta zu sprechen? Ein Roman über die Schwierigkeiten einer Familie im Umgang mit ihrer Vergangenheit und die Suche nach einem Gemälde, das auf Raubkunst-Listen als "Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid" geführt wird.

Alena Schröder, geboren 1979, arbeitet als freie Journalistin und als Autorin mehrerer Sachbücher in Berlin. "Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid“ ist ihr erster Roman und stand binnen kürzester Zeit unter den Top 10 der Spiegel-Bestsellerliste.

Eintritt 8 Euro

Karten gibt es ab 17. Mai 2022 in der Stadtbibliothek, freier Eintritt für Schüler, Studierende und Mitglieder Freundeskreis Stadtbibliothek e.V.

Bei Regen findet die Lesung in der Stadtbibliothek Schwäbisch Gmünd statt.


Veranstaltungsort

Remspark-Bühne
Am Stadtgarten 11
73525 Schwäbisch Gmünd

Veranstalter

Freundeskreis Stadtbibliothek Schwäbich Gmünd e.V.
Spitalhof 1
73525 Schwäbisch Gmünd

Zurück

ZUM BILD