JKI

Yugo-Clash mit Kali fat Dub, Left to Starve und der Band Pestarzt

Kali Fat Dub (KFD) ist ein musikalisches Aktivistenprojekt des Produzenten Haris Pilton und MC Chakka Svraka. KFD bringt eine Mischung alten Elstergewohnheiten wie sammeln, pflücken, informieren, alarmieren, aufführen, stehlen, angreifen, verstecken und singen mit. Wenn man wirklich etwas über KFD wissen will, muss man in die turbulenten 90er Jahren zurückreisen. Man muss nach  „Regeneracija Dunava“ in ein kleines pannonisches Flussdorf an der Donau gehen und Leute treffen, die dort leben und etwas bewegen. Man muss im zeitigen Frühjahr in die schlammige Donau, Save und Tisa springen. Man muss im Spätsommer noch eigene Wassermelonen essen. Man muss einige Male durch den alten Eichenwald laufen, der von Wildschweinen, einem tollwütigen Fuchs oder verrückt gewordenen Hornissen beschlagnahmt wird. Die Musik von Kali fat Dub birgt eine Mischung aus all diesen Erlebnissen und Erfahrungen und viel seltsam kreativer Energie mit.
Left to Starves Heimatstadt ist Karlovac. Ihre Musikliebe ist heavy. Aus Sombor reist die Dritte Band dieses Abends an. Ihr Genre nennen sie Hardcore punk dark shit. That’s Yogo-Clash.


Veranstaltungsort

Jugendkulturinitiative Esperanza
Benzholzstraße 8
73525 Schwäbisch Gmünd

Veranstalter

Jugendkulturinitiative Schwäbisch Gmünd e.V.
Esperanza
Benzholzstraße 8
73525 Schwäbisch Gmünd

Zurück

ZUM BILD