36. Internationales Guggenmusiktreffen

Zwei Tage steht Schwäbisch Gmünd wieder ganz im Zeichen der Schrägtonmusik. Guggenkapellen mit Musikerinnen und Musikern aus der Schweiz, Österreich, dem Fürstentum Liechtenstein, und Deutschland kommen am 23. und 24. Februar in die älteste Stauferstadt, die nicht ohne Grund auch das Mekka der Guggenmusik genannt wird.

Die Gassen, Plätze und auch die Lokale der Innenstadt bilden den Rahmen für dieses Ereignis.

Das Festival der schrägen Töne beginnt am Samstag mit einer bereits liebgewordenen Besonderheit. Um 11 Uhr startet der Umzug mit dem Narrenbaum am Rinderbacher Torturm. Alle Kinder sind herzlich eingeladen, zusammen mit zwei Guggenmusikkapellen, den Narrenbaum zum Marktplatz geleiten, der dann von der Maskengruppe „Rudos“ unter tatkräftiger Mithilfe der Wetzgauer Feuerwehr aufgerichtet wird. Um 12.15 Uhr beginnt der offizielle Empfang der Stadt Schwäbisch Gmünd auf der Bühne am Oberen Marktplatz. Die Verwaltungsspitze wird gemeinsam mit dem närrischen Hofstaat die teilnehmenden Guggenkapellen begrüßen. Parallel treten die Guggenmusikkapellen auch auf der Bühne am Marktplatz und im Bereich der Remsgalerie in der Ledergasse auf. So haben auch Familien mit kleinen Kindern tagsüber die Möglichkeit die Guggenmusikerinnen und -musiker mit ihren farbenprächtigen und phantasievollen Kostümen hautnah mitzuerleben.


Veranstaltungsort

Innenstadt von Schwäbisch Gmünd
73525 Schwäbisch Gmünd

Veranstalter

Touristik und Marketing GmbH
Marktplatz 37/1
73525 Schwäbisch Gmünd

07171 603-4210
07171 603-4299

Zurück

ZUM BILD