Das Heilig-Kreuz-Münster

Schwäbisch Gmünd, 2009

Das Heilig-Kreuz-Münster ist die älteste süddeutsche Hallenkirche aus der Zeit der Gotik.

Erbaut zwischen 1315 und 1521 an der Stelle einer romanischen Vorgängerkirche, im wesentlichen ein Parler-Bau. Als bedeutendes Baumeistergeschlecht war die Parler-Familie bereits im 14. Jahrhundert weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt. Sie war unter anderem am Bau des Veits-Doms in Prag und des Straßburger Münsters beteiligt. Bei dieser Führung erleben Sie das Heilig-Kreuz-Münster mit seiner Baugeschichte, seinen Altären und Gemälden.

Dauer: 1 Stunde
Preis: 45,- € für Gruppen bis 25 Personen
Treffpunkt: Hauptportal des Heilig-Kreuz-Münster

Weitere Informationen zum Gebäude, sowie zu Besichtigungen, Führungen und Veranstaltungen erhalten Sie beim Münsterbauverein.

 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz