• Home
  • Pressedetails

5. Start-Up Wednesday – Der Gmünder Gründertreff

Schwäbisch Gmünd (sv). Was hat sich mit der EU–DSGVO (DatenSchutzGrundVerOrdnung) im Verglich zum BundesDatenSchutzGesetz (BDSG) geändert? Worum geht es beim Thema Datenschutz wirklich? Welche Chancen, Vorteile und Nutzeneffekte ergeben sich für Unternehmen mit der EU–DSGVO? Wie schützt uns die EU–DSGVO vor dem Missbrauch der Daten in einer durch und durch digitalisierten Welt?
Diese und weitere individuelle Fragen der Teilnehmer zu den oben genannten Themenfeldern wird Dr. Gerold Bläse (Zertifizierter fachkundiger Datenschutzbeauftragter nach dem Ulmer Modell) am Mittwoch, 9. Januar, ab 19 Uhr, beim 5. Start-Up Wednesday im in:it co-working lab behandeln und beantworten. Auch für Start-Ups stellt sich die Aufgaben mit dem Thema Datenschutz souverän und angemessen umzugehen. An einem Mittwoch im Monat – dem Start-Up Wednesday – werden im in:it co-working lab in Schwäbisch Gmünd interessante und aktuelle Start-Up Themen aufgegriffen. Mit einem Impulsvortrag, einer offenen Fragerunde und der anschließenden Networking Möglichkeit, wird für Start-Ups, Existenzgründer, Studenten und alle Interessierten ein neues Format in Schwäbisch Gmünd etabliert. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos. Veranstaltungsort ist das in:it co-working lab im 1.OG in der Robert-von-Ostertag-Straße 4, ehemaliges Telekomgebäude zwischen Forum Gold & Silber und Fünfknopfturm. An alle Existenzgründer, Unternehmer, Studierenden und Interessierten ergeht eine herzliche Einladung zur Teilnahme. Um die Planungen zu erleichtern, wird um eine Anmeldung bei Alexander Trautmann, E-Mail: alexander.trautmann@schwaebisch-gmuend.de, Mobil-Nr.: 0176/17071213, gebeten.

Zurück

ZUM BILD