• Home
  • Pressedetails
Am Sonntag, 15. September vor der Josenbrücke am Stadtgarten
Für die Bildrechte: Amt für Medien und Kommunikation

Autofreier Sonntag mit kostenlosem ÖPNV

Am Sonntag, 15. September vor der Josenbrücke am Stadtgarten
Für die Bildrechte: Amt für Medien und Kommunikation

Schwäbisch Gmünd (sv). Am Sonntag, 15. September, kann man das Auto stehen lassen und stattdessen kostenlos den Bus wählen. Die Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd wird in diesem Jahr erstmals im Zuge der europäischen Mobilitätswoche ein Mobilitätsfest veranstalten. Eigens hierfür soll der Busverkehr für alle in Schwäbisch Gmünd kostenlos angeboten werden. Das gab es bisher noch nie das alle Busunternehmen mitmachen und ein kostenloses Mittfahrangebot von Schwäbisch Gmünd bis nach Welzheim anbieten, sagte der Erste Bürgermeister Dr. Joachim Bläse und wünschte sich beim Pressegespräch am Mittwoch, 11. September, eine rege Teilnahme. Vielleicht wird durch die große Resonanz der autofreie Sonntag wieder eingeführt, darüber würden sich bestimmt viele Gmünderinnen und Gmünder freuen, sagte Bürgermeister Bläse.

Die europäische Mobilitätswoche ist eine Kampagne der Europäischen Kommission, die bereits seit 2002 Kommunen die Möglichkeit bietet, das Thema nachhaltige Mobilität näher in die Bürger zu tragen. Hierfür gilt es in jedem Jahr von 16. bis 22. September Aktionen rund um Rad-, Bus-, Fuß- oder Schienenverkehr zu veranstalten. Schon das vierte Mal in Folge wird Schwäbisch Gmünd verschiedene Veranstaltungen und Aktionen gemeinsam mit dem Arbeitskreis Mobilität planen. Beginnend wird hierfür dieses Jahr das erste Mobilitätsfest am Stadtgarten veranstaltet. Am Sonntag, 15. September können Interessierte ab 12 Uhr eine Ausstellung aller nachhaltigen Mobilitätsmittel besuchen. Von Car-Sharing über Busunternehmen bis zu den Radhändlern stellen sich verschiedenste Anbieter aus Schwäbisch Gmünd vor. Um 13 Uhr wird der Erste Bürgermeister eine Begrüßungsrede abhalten. Auch für die Kleinsten soll es nicht langweilig werden. Bei einem Laufrad-Rennen sind alle Kinder eingeladen einen Rundparcours zu befahren. Für Radabstellmöglichkeiten direkt am Veranstaltungsort ist natürlich auch gesorgt, damit an diesem Tag getrost auf das Auto verzichtet werden kann. In der Mobilitätswoche lädt der Arbeitskreis Mobilität und Verkehr ein zurArbeitskreissitzung am Dienstag, 16. September und Donnerstag, 19. September, ab 19 Uhr, im Rathaus, es gibt Informationsstände auf dem Wochenmarkt, der ADFC bietet eine Seniorenradtour vom Generationentreff Spitalmühle am Dienstag, 17. September, Treffpunkt 9 Uhr, am Schießtalparkplatz, Mittwoch, 8. Septemer, ab 19 Uhr, Radlerstammtisch in der Neuen Welt, Freitag, 20. September, Critical Mass und am Samstag, 21. September, ab 10 Uhr, RadCodierung und Radcheck.

Ein weiterer Blickfang wird am Donnerstag, 19. September am Stadtgarten erwartet. Mit knapp 50 Elektrofahrzeugen wird gegen 9 Uhr die Wave-Trophy eintreffen und für ein paar Stunden verweilen. Für alle, die sich gerne zum Thema Elektromobilität informieren wollen, stehen die Fahrer Frage und Antwort. Im Anschluss daran besteht weiter die Möglichkeit das E-Zügle der Remstal Gartenschau zu bestaunen. Zur größten Mobilitätsralley auf der Welt lädt die Mobilitätsbeauftragte der Stadt Schwäbisch Gmünd, Carmen Hösch, herzlich ein. Die Teilnehmerinnnen und Teilnehmer haben zum Zwischenstopp in Schwäbisch Gmünd schon einige Tausend Kilometer hinter sich und können ganz bestimmt einiges über die Fahrt berichten.

Für die Bildrechte: Amt für Medien und Kommunikation

Zurück

ZUM BILD