• Home
  • Pressedetails

Digitales Muttertagskonzert

DIGITALES MUTTERTAGSKONZERT
Sonntag, 9. Mai 2021 // 11.00 Uhr

Schwäbisch Gmünd (sv) – Das Gmünder Muttertagskonzert, vor mehr als 25 Jahren von Dietmar Spiller ins Leben gerufen, ist zu einer Institution geworden. Der Stadtverband Musik und Gesang und die Stadt Schwäbisch Gmünd präsentieren es zum zweiten Mal digital: Am Sonntag, 9. Mai, ist das Konzert ab 11 Uhr unter www.schwaebisch-gmuend.de abrufbar.

Vor 50 Jahren wurde die Städtische Musikschule gegründet, seit 20 Jahren ist Friedemann Gramm Schulleiter, und seit 10 Jahren leitet er das Gmünder Kurorchester. All diese Jubiläen spiegeln sich im Programm des Muttertagskonzerts, das von Schülerinnen und Schülern der Musikschule und von Mitgliedern des Kurorchesters gestaltet wird. Moderiert wird es von Ramona Kunz-Glass und von Oberbürgermeister Richard Arnold.


Informationen // Mitwirkende

Das Muttertagskonzert gibt es seit vielen Jahren. Es ist gute Tradition in Gmünd, den Müttern DANKE zu sagen, aber auch allen anderen an diesem Tag einen musikalischen Blumenstrauß zu überreichen. Vor über 25 Jahren wurde das Muttertagskonzert vom unvergessenen Dietmar Spiller ins Leben gerufen und wird seither vom Gmünder Kurorchester als feste Größe neben verschiedenen anderen Gästen gestaltet. Das Kurorchester ist Teil der Städtischen Musikschule, die in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum feiern darf, und Musikschulleiter Friedemann Gramm leitet das Kurorchester seit 10 Jahren. Daneben darf Herr Gramm selbst ein kleines Jubiläum feiern: Er ist seit 20 Jahren Musikschulleiter. Die Musikschule ist guter Partner der Vereine. Die Verzahnung zum Stadtverband Musik und Gesang, mit derzeit 74 Mitgliedsvereinen und über 3500 Mitgliedern, ist eng. Das Muttertagskonzert ist ein Gemeinschaftsprojekt von Stadtverband Musik und Gesang und der Stadt Schwäbisch Gmünd.

Den Mitgliedern des Gmünder Kurorchesters war es eine Herzensangelegenheit, anlässlich des 10. Todestages von Dietmar Spiller Lieder und Stücke für das diesjährige Programm auszuwählen, die er selbst gerne gespielt und dirigiert hatte. Freuen darf man sich z.B. auf so bekannte Stücke wie „Junges Blut“, „Ein Freund, ein guter Freund“ oder „Leise, ganz leise klingt durch den Raum“.

Corona-bedingt führen wir das Muttertagskonzert bereits zum zweiten Mal virtuell durch und somit auch zu 100% corona-konform. David Spiller, Sohn von Dietmar Spiller, hat die Aufnahmen dazu übernommen.

Das Gmünder Kurorchester hat sich auch in diesem Jahr wieder tolle Gäste eingeladen. Gertrud Dangelmaier ist von Beginn an seit über 25 Jahren ständiger Gast beim Kurorchester. Sie ist Gmünder Sängerin, bekannt aus vielen Konzerten mit dem Philharmonischen Chor und darüber hinaus beim Kolping-Musiktheater als Solistin aktiv.


MITWIRKENDE

Für das Gmünder Kurorchester
Eberhard Junker, Violine, Glocken
Ursula Brinning, Violine
Gertrud Dangelmaier, Sopran
Hanspeter Weiss, Klavier

Städtische Musikschule
Jara Veit, Kontrabass
Maike Wiemer, Klavier
Lea Hann, Violine
Amelie Hann, Klavier
Samuel Barth, Euphonium
Alexander Konrad, Klavier

Moderation: Ramona Kunz-Glass (Vorsitzende Stadtverband Musik und Gesang) und Oberbürgermeister Richard Arnold

Programmzusammenstellung: Friedemann Gramm, Leiter Städtische Musikschule Schwäbisch Gmünd

Filmaufnahmen: David Spiller

Technik & Organisation: Stephan Crummenauer, Johannes Fischer, Heike Groll

Zurück

ZUM BILD