• Home
  • Pressedetails
Franziskus-Preis Stuttgart
Für die Bildrechte: Stadt Schwäbisch Gmünd

Gmünder erhalten Würdigung

Franziskuspreis
Für die Bildrechte: Stadt Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd (sv.) Mit einer Urkunde aus den Händen von Bischof Gebhard Fürst und Umweltminister Franz Untersteller wurden zwei Gmünder Projekte gewürdigt. Der Suppenstern im Himmelsgarten wurde als beispielhaftes Projekt für Nachhaltigkeit herausgehoben. Das Projekt „Suppenstern – gemeinsam wächst was – Garten, Küche und die 17 Nachhaltigkeitsziele“ ist in der Dokumentation zum diesjährigen Preis dargestellt und gewürdigt.

Ebenso fand das Projekt „Erstellen eines nachhaltigen Microgardens am Stauferklinikum“ lobende Worte vom Umweltminister und vom Bischof im Rahmen der Auszeichnung zum Franziskuspreis der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Schüler im Einsatz für die Umwelt, die Nachhaltigkeit und die Gesellschaft, daran hatte die Jury Gefallen gefunden.
Margarete Schnürle-Baier und Klaus Arnholdt für den Suppenstern und Silke Fürst, Schulseelsorgerin, Enisa Ibrahimovic und Jens-Peter Schuller für die Agnes-von-Hohenstaufen-Schule konnten im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Haus der Katholischen Kirche in Stuttgart die Urkunden persönlich entgegennehmen.

Titelbild von links: Silke Fürst, Schulseelsorgerin, Jens-Peter Schuller, Agnes-von Hohenstaufen-Schule, Bischof Gebhard Fürst, Enisa Ibrahimovic, Agnes-von-Hohenstaufen-Schule, Franz Untersteller, Umweltminister

Bild von links: Margarete Schnürle-Baier, Suppenstern, Klaus Arnholdt, Suppenstern, Bischof Gebhard Fürst, Franz Untersteller, Umweltminister

Für die Bildrechte: Stadt Schwäbisch Gmünd

Zurück

ZUM BILD