• Home
  • Pressedetails
Fulminantes Klavierkonzert mit Jan Jakub Zielinski
Stadt Schwäbisch Gmünd

Klavierabend im Rahmen der Schwörhauskonzerte

Schwäbisch Gmünd (sv). Einen fulminanten Klavierabend erlebten die Besucherinnen und Besucher beim Schwörhauskonzert vergangenen Sonntag, 18. November, in der städtischen Musikschule. Mit seinen gerade mal 17 Jahren dürfte Jan Jakub Zielinski der jüngste Musiker sein, der in der Reihe der Schwörhauskonzerte bislang aufgetreten ist. Aber welche musikalische Reife, technische Brillanz war da zu hören. Der junge Künstler ist Schüler des Conservatoires Antibes, und so wurde man auch auf ihn aufmerksam. Sein Lehrer Noel Bianchin ist nicht nur Leiter des Conservatoires, sondern auch ein herausragender Pädagoge und bereitet seinen Schüler derzeit auf die Aufnahmeprüfung zum Conservatoire National superieur in Paris vor.

Was man von Jan Jakub Zielinski geboten bekam, übertraf alle Erwartungen, die man in einen Musiker seines Alters setzen kann. Ein differenzierter Anschlag in allen Stimmen der Bach’schen Werke, eine schlüssige und mitreißende Interpretation der teilweise sehr sperrigen Beethoven Sonate, Chopin - virtuos, elegant und den musikalischen Gehalt tief auslotend, ein farbig schillernder Debussy und zum Abschluss ein jugendlich-stürmisches Werk vom „Altersgenossen“ Prokofiev. Der war bei der Komposition auch gerade mal 16 Jahre alt. Das begeisterte Publikum ließ den sympathischen und ohne Allüren agierenden Musiker Jakub nicht ohne Zugaben von der Bühne.

Zurück

ZUM BILD