• Home
  • Pressedetails

Neue Kooperation „Kindergarten und Verein“

Schwäbisch Gmünd (sv). Am Freitag, 8. Oktober, startete die neue Kooperation zwischen dem Kinderhaus Josefstraße und dem Verein Asahi Dojo Schwäbisch Gmünd. In zwei Gruppen üben 25 Kindergartenkinder des Kinderhaus Josefstraße am Freitagvormittag nun fleißig in der Canisius-Sporthalle. Im Frühjahr 2021 hatte die Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Amt für Bildung und Sport alle Gmünder Sportvereine auf das Projekt des Württembergischen Landessportbundes (WLSB) „Kooperation Kindergarten und Verein“ aufmerksam gemacht. Ziel des Projektes ist es, Kinder in ihrer motorischen, kognitiven und sozial-emotionalen Entwicklung und in ihrer Persönlichkeit zu fördern und die Zusammenarbeit von Sportvereinen und Kindertageseinrichtungen zu unterstützen. Ricardo Pfordt, 1. Vorsitzender des Asahi-Dojo Schwäbisch Gmünd e.V., Physio-Therapeut und B-Trainer Breitensport, leitet diese Kooperationsstunden.

Die Freude und der Spaß an der Bewegung steht auch für Hella Görge, Leitung des Kinderhaus Josefstraße im Vordergrund der Kooperation. Die Kooperation „Kindergarten und Verein“ zwischen dem Asahi Dojo Schwäbisch Gmünd e.V. und dem Kinderhaus Josefstraße wird im Kitajahr 2021/22 vom WLSB gefördert und bezuschusst. „Wir freuen uns sehr über diese hoffentlich langjährige Kooperation“, so Görge.

Bildunterschrift:
Vorne: Kinder und pädagogische Fachkräfte des Kinderhaus Josefstraße,
Hintere Reihe von rechts nach links: Hella Görge (Leitung Kinderhaus Josefstraße), Ricardo Pfordt (1. Vorsitzender Asahi Dojo Schwäbisch Gmünd e.V.), Klaus Arnholdt (Leitung Amt für Bildung und Sport), Katharina Guhlich (Amt für Bildung und Sport)

Zurück

ZUM BILD