• Home
  • Pressedetails

Rad-CHECK

Schwäbisch Gmünd (sv). Am Mittwoch, 5. Dezember, 11 bis 17 Uhr, findet im Rahmen der Nikolausaktion auf dem Marktplatz ein RadCHECK statt. Im Mittelpunkt steht die Sicherheit des Radverkehrs in der dunklen Jahreszeit. Das Licht und die Sichtbarkeit des Radfahrers ist ein zentraler Punkt dieser Nikolausaktion. Aber nicht nur das Licht am Fahrrad steht auf der RadCHECK-Liste am "Nikolaus-Abend" sondern auch die Prüfung weiterer relevanter Teile am Rad. An Radfahrer mit funktionierender Beleuchtung werden Schoko-Herzen und Postkarten mit der Erinnerung beziehungsweise Aufforderung: "Laß dich mal wieder sehen" unter anderem vom Ersten Bürgermeister Dr. Joachim Bläse verteilt. Daneben gibt es auch Wand-Kalender der agfk am Rad-CHECK-Stand.

Bei der Aktion gibt es auch vom Arbeitskreis Mobilität und Verkehr der Gmünder Agenda 21 noch Kinderwarnwesten, reflektierende Klackbänder und Klingeln die den Verkehr nicht nur in der dunklen Jahreszeit sicherer machen. Diese Aktion wird am Donnerstag, 6. Dezember, auf dem Weihnachtsmarkt bis zum Beginn der Dezembersitzung des Arbeitskreis fortgesetzt.

Die Aktion
Zum vierten Mal in Folge sorgt der Nikolaus nicht nur für strahlende Kinderaugen, sondern auch für leuchtende Fahrräder – zumindest in 31 baden-württembergischen Kommunen und Landkreisen. „Wir freuen uns besonders, dass sich 2018 sogar noch mehr AGFK-Mitglieder als im vergangenen Jahr für die Beleuchtungsaktion zu Nikolaus begeistern können,“ lobt der Vorstandsvorsitzende der AGFK-BW das Engagement der Vereinsmitglieder. „Licht trägt entscheidend zur Sicherheit von Radfahrern bei. Denn beim Einschalten des Lichts kommt es nicht nur darauf an, selbst etwas zu sehen, sondern es geht vor allem darum, gesehen zu werden,“ betont die AGFK weiter.

Um die dunkle Jahreszeit auf dem Sattel in vollen Zügen genießen zu können, muss die Fahrradbeleuchtung einwandfrei funktionieren. Höchste Zeit, Scheinwerfer & Co. zu überprüfen. Gemeinsam mit dem Bürgermeister verteilt deswegen der Nikolaus an prominenten Plätzen in den beteiligten Kommunen an beleuchtete Radfahrer Schokoladenherzen. Vorbei radeln und Geschenk abholen lohnt sich also! Die Nikolaus-Aktion ist Teil der „Tu’s aus Liebe“-Kampagne, die die AGFK-BW seit 2015 gemeinsam mit ihren Mitgliedern zum Thema „Verkehrssicherheit“ umsetzt und sukzessive um neue Aktionen erweitert.

Die Nikolaus-Kommunen
In einigen Kommunen wird die Aktion in leicht abgewandelter Form durchgeführt. Deswegen lohnt sich ein Anruf bei den Ansprechpartnern vor Ort.

Zurück

ZUM BILD