• Home
  • Pressedetails

VR-Bank Ostalb ist Sponsor bei der Remstal Gartenschau

Schwäbisch Gmünd (sv). Die VR-Bank Ostalb eG wird Platinpartner der Remstal Gartenschau in Schwäbisch Gmünd. Oberbürgermeister Richard Arnold, Hans-Peter Weber, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Ostalb eG, und sein Vorstandskollege Olaf Hepfer unterzeichneten am Freitag, 16. November 2018, feierlich den Sponsoringvertrag in der Gmünder Hauptgeschäftsstelle der VR-Bank Ostalb in der Ledergasse. Dank der großzügigen Unterstützung der VR-Bank hat die Stadt die Chance, zahlreiche Projekte im Rahmen der Gartenschau zu realisieren. Vor allem kann sie neue, öffentliche Grünflächen schaffen, die der Stadt nachhaltig erhalten bleiben werden. Die Bepflanzung des Baumgartens wird der künftige Verbindungsweg zwischen Zeiselberg und Königsturm und wird komplett von der VR-Bank Ostalb finanziert. Auch die Planung haben die beiden Partner gemeinsam erarbeitet. Die VR-Bank Ostalb erhält als Gegenleistung das Namensrecht dieser neuen Grünfläche, die künftig „VR-Bank-Park“ heißen wird. Der VR-Bank-Park wird den Lückenschluss für einen durchgängigen, stufenlosen Fußweg für den blühenden Stadtrundgang bilden und an der „Spanischen Treppe“ am Königsturm münden.

Gepflanzt werden heimische Bäume wie zum Beispiel: Säulenthujen, Feldahorn, Traubeneiche, Hainbuche, Baumhasel und Schattenstaudenpflanzung. Zusätzlich unterstützt die VR-Bank Ostalb die Bepflanzung am Berg der Kinder mit der Spende von verschiedenen Bäumen wie Kastanien, Hainbuche, Bergahorn, Vogelkirsche und Birne. Die Pflanzarbeiten werden nächstes Jahr innerhalb der Vegetationsruhe voraussichtlich im März beginnen.

Der VR-Bank Ostalb betrachtet dieses umfangreiche Engagement als Beitrag zur Nachhaltigkeit im Jahr ihres 150. Bestehens. „Nachhaltigkeit“, so Vorstandsvorsitzender Weber ist wesentlicher Bestandteil des Genossenschaftlichen Erbgutes Weber sieht darin auch ein Standortbekenntnis zur Region und zur Stadt Schwäbisch Gmünd.

Zurück

ZUM BILD