Walter Lochmüller.

Walter Lochmüller. Emailleur und Maler – Poet und Weggefährte Hesses

28. Juni – 1. September 2002

Poet und Weggefährte Hesses
Poet und Weggefährte Hesses

Vor genau zehn Jahren starb Walter Lochmüller, der 1905 in Leonberg geboren wurde, im hohen Alter von 87 Jahren in Schwäbisch Gmünd. Aus diesem Anlass zeigt das Museum einen umfassenden Überblick über das vielfältige, mehr als 60 Jahre umfassende Schaffen des Emailleurs, Malers, Pädagogen und Poeten. Gezeigt werden neben Ölgemälden, Holz- und Linolschnitten, Aquarellen und Aquarellentwürfen vor allem die Emailarbeiten. Die rund 150 Exponate aus dem Bestand des Museums wurden durch ausgewählte private und öffentliche Leihgaben ergänzt.

Fünf offene Kabinette widmen sich dem Maler, dem Emailleur, dem Pädagogen, dem Mensch und dem Poeten Lochmüller. Zum ersten Mal rückt dabei der "schreibende Lochmüller" ins Blickfeld, und davon ausgehend, seine über 30jährige Freundschaft mit Hermann Hesse (1877 – 1962). Briefe, Gedichte und malerische Impressionen erinnern an die gemeinsamen Ferienaufenthalte im Tessin und den befruchtenden Dialog zwischen dem schreibenden Maler und dem malenden Poeten.

Die ausgestellten Arbeiten lassen erkennen, wie stark und beständig sich im Werk Lochmüllers Malerei und Emailkunst gegenseitig befruchtet haben.

Poet und Weggefährte Hesses
ZUM BILD