Unser Stadtteil

Wir sind die Oststadt

Wir sind die Oststadt Aufkleber

Die Oststadt mit einer Gebietsgröße von 96 ha erstreckt sich entlang der Hauptverkehrsachse Buchstraße von der Glocke-Kreuzung bis zum Kreisverkehr an der Buchauffahrt. Er ist kein einheitlicher Stadtteil, sondern setzt sich aus einer ganzen Reihe unterschiedlicher Unterquartiere zusammen.

Unmittelbar an das durch Wohnbebauung geprägte innenstadtnahe Gebiet mit seinen Siedlungshäusern, Wohnblöcken, Bauten aus der Mitte des 20. Jahrhunderts, ganz neuen Wohnquartieren und dem Universitätspark mit dem dort angesiedelten Landesgymnasium für Hochbegabte schließt sich im östlichen Teil zum einen das Fachmarktzentrum Ost an, zum anderen befinden sich ganz im Osten Wohnsiedlungen aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Handel und Gewerbe sind überwiegend im Fachmarktzentrum Ost angesiedelt. Im westlichen innenstadtnahen Bereich, entlang der Hauptachse Buchstraße, gibt es Geschäfte und Dienstleister. Dort befindet sich zwischen Möhler- und Moltkestraße auch die Deutschlandzentrale des weltweit agierenden Unternehmens Weleda.

Neben großen Unternehmen, wie Schüle Druckguss, Hörnlein Umformtechnik mit dem Tochterunternehmen Chocal Aluminium Verpackungs-Systeme, Bauzentrum Widmann, Filialen von Fachmarktketten, wie Würth, OBI, Mömax und Media Markt, dominieren Handwerksbetriebe, Gebrauchtwagenhändler, Kfz-Werkstätten und -zulieferbetriebe.

Seit 2014 befindet sich in der Benzholzstraße eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge mit 90 Plätzen. Auf dem Gelände ist auch die Lernwerkstatt für Flüchtlinge angesiedelt.

Die Einwohnerzahl liegt bei 4257 (Stand: 31.12.2017).

Die Oststadt hat im Vergleich zu den anderen Stadtgebieten mit 66,7 % den höchsten Anteil an Einwohnern mit Migrationshintergrund.

ZUM BILD