Breitbandversorgung in Schwäbisch Gmünd

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zur Breitbandversorgung in Schwäbisch Gmünd und seinen 11 Stadtteilen.

Bitte wählen Sie Ihren Stadtteil aus, um Informationen über den aktuellen Versorgungsstand sowie geplante Ausbaumaßnahmen zu erhalten.

Darüber hinaus bieten spezifische Karten über bereits mit Glasfaser bis ins Gebäude (Fiber to the Building - kurz: FTTB) versorgte Gebäude, getrennt nach Gewerbe- und Wohngebieten.

Ausbauplanungen

Stand: Juli 2024

 

Die Stadt Schwäbisch Gmünd treibt den Glasfaserausbau für alle unterversorgten Gebiete in Schwäbisch Gmünd im Rahmen des Weiße-Flecken-Programms von Bund und Land voran. Unterversorgt gelten die Gebiete denen derzeit eine Datenrate zwischen 1 Mbit und 30 Mbits im Download zur Verfügung stehen.

Welche Adressen versorgt werden können, ist durch die Förderkriterien klar geregelt. Die Stadt hat an diese Adressen Hausanschluss- und Gestattungsverträge, sowie ein Informationsblatt rund um den Ausbau der Stadt Schwäbisch Gmünd versendet.

Die Ausschreibung der Vergabe der Bauarbeiten wurde am 31.05.2024 veröffentlicht. Die Angebotsphase der Ausschreibung seit dem 01.07.2024 abgeschlossen. Die Ergebnisse und ein Zeitplan wird nach deren Auswertung und Vergabeempfehlung durch Verwaltungsausschuss und Gemeinderat über verschiedene Medien und Kanäle bekannt gegeben.

Der Start des Ausbaus, für den insgesamt rund 174 Kilometer Trasse erforderlich ist und der sich über mehrere Jahre erstrecken wird, ist in 2024 vorgesehen.

 

Ausbaureihenfolge und grober Zeitplan

Da im gesamten Stadtgebiet und den Teilorten Glasfaseranschlüsse hergestellt werden, wurden diese in fünf Lose (Gebiete) eingeteilt. Der Ausbau ist von netzplanerischen und bautechnischen Notwendigkeiten bestimmt, demzufolge hat der Gemeinderat nun am 10.04.2024 folgende Ausbaureihenfolge beschlossen:

Doppelhaushalt 2024/2025 Lose 1-3 (Großdeinbach, Lindach und Herlikofen)
Doppelhaushalt 2026/2027 Lose 4-5 (Bargau, Reitprechts und Metlangen)


Ein detaillierter Zeitplan hängt von vielen Faktoren ab und ist bei einem Projekt dieser Größe leider nicht exakt vorherzubestimmen. Nach der Ausschreibung der Bauarbeiten und deren Ergebnisse kann die Stadt einen genaueren Zeitplan für die Gebiete bekannt geben.


Nächste Schritte

  1. Auswertungsphase der Ausschreibung
  2. Vergabeempfehlung durch Verwaltungsausschuss und Gemeinderat
  3. Hausbegehungen
  4. Baustart

 

 

Wichtiger Hinweis:

Der Glasfaserausbau der Stadt Schwäbisch Gmünd ist unabhängig von Ausbauvorhaben privater Telekommunikationsunternehmen, die aktuell geplant sind und für die geworben wird. Hier bestehen keine Kooperationen mit der Stadt Schwäbisch Gmünd!

Über Ausbaupläne privater Telekommunikationsunternehmen kann die Stadt Schwäbisch Gmünd keine Auskunft geben.

Pressemitteilung 19.04.2024: TNG nicht im Auftrag der Stadt unterwegs

 

FAQ

 

Was sind „Weiße Flecken“ und wie wurden diese festgestellt?

Beim Breitbandausbau und dessen Förderung ist immer wieder von „weißen Flecken“ die Rede. Als „weiße Flecken“ gelten Gebiete bzw. Adressen, die eine Downloadgeschwindigkeit von weniger als 30 Mbits erreichen.

Die Telekommunikation, dazu gehört auch der Glasfaserausbau, unterliegt dem freien Markt und ist in der EU im Wettbewerbsrecht geregelt. Das bedeutet: Der Eingriff in den Markt durch die öffentliche Hand ist nur erlaubt, wenn der Markt versagt. Ausschlaggebend ist die Förderrichtlinie des Bundes.

Die Stadt Schwäbisch Gmünd hat daher ein Markterkundungsverfahren durchgeführt, also in Erfahrung gebracht, welche Gebiete bzw. Adressen bereits „versorgt“ sind und ob private Telekommunikationsunternehmen in Schwäbisch Gmünd selbst einen Ausbau geplant haben. Nur dort, wo der Markt laut dem Markterkundungsverfahren versagt hat, wird die Stadt tätig.

Ist der Glasfaser-Hausanschluss wirklich kostenlos?

Für den Eigentümer ist der Glasfaser-Hausanschluss, also der Anschluss bis zum Haus-übergabepunkt im Haus, im Zuge des städtischen Ausbaus (der sogenannten „Weiße Flecken-Förderung“) kostenlos – unabhängig von der Leitungslänge, dem Gelände/Untergrund und dem eventuell gebuchten Tarif. Die hausinterne Vernetzung (z. B. zu den Endgeräten) ist jedoch Angelegenheit des Eigentümers.

Monatliche Kosten wie bei Ihrem bisherigen Anschluss entstehen nur dann, wenn Sie zusätzlich zum Hausanschluss- und Gestattungsvertrag einen separaten Endkundenvertrag mit einem (Telekommunikations-) Unternehmen über die Erbringung von Endkundendiensten z. B. in Form von Internet, Telefonie und/oder Fernsehen abschließen.

Wer bietet Endkundendienste an? Was wird durch „Open Access“ geregelt?

Die Stadt Schwäbisch Gmünd errichtet alle passiven Komponenten der Netzinfrastruktur – vereinfacht gesagt alles das, wofür kein Strom benötigt wird (z. B. Leerrohrsystem, unbeschaltete Glasfaserkabel).

Auf dem Netz der Stadt Schwäbisch Gmünd wird interessierten Telekommunikationsunternehmen ein offener und diskriminierungsfreier Zugang ermöglicht (sogenannter „Open Access“). Damit können unterschiedliche Telekommunikationsunternehmen sogenannte Endkundenprodukte wie
z. B. Internet, Telefonie und/oder Fernsehen über das Netz anbieten. Unter anderem wird die GmündCOM GmbH Endkundendienste über das Netz anbieten sowie gegebenenfalls auch weitere Telekommunikationsunternehmen, die Open Access beantragten. Welche weiteren Telekommunikationsunternehmen dies sein werden, ist derzeit nicht bekannt. Dies ergibt sich im weiteren Projektverlauf.

Wie geht es weiter und wann startet der Ausbau des Glasfasernetzes?

Die Rücklaufphase der Hausanschluss- und Gestattungsverträge ist bereits abgeschlossen und werden aktuell noch überprüft und ausgewertet. Zu dem bereitet die Stadt Schwäbisch Gmünd die Ausschreibung der Baumaßnahmen vor. Abhängig von deren Ergebnissen ist der Baustart für die über 2.500 förderfähigen Adressen, für die insgesamt rund 174 km Trasse erforderlich ist, in 2024 vorgesehen.

Da im gesamten Stadtgebiet und den Teilorten Anschlüsse hergestellt werden und die Ausbaureihenfolge von netzplanerischen und bautechnischen Notwendigkeiten bestimmt ist, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage treffen, wann Ihr individueller Anschluss realisiert wird. Dies ergibt sich im weiteren Projektverlauf.

Ein Termin für die Inbetriebnahme Ihres Anschlusses hängt demnach von vielen Faktoren ab und ist bei einem Projekt dieser Größe leider nicht exakt vorherzubestimmen. Entsprechende Informationen, z. B. zu den Bauzeiten, werden über verschiedene Kanäle und Medien rechtzeitig kommuniziert, sobald sie vorliegen.

Arbeitet die Stadt Schwäbisch Gmünd mit privaten Telekommunikationsunternehmen zusammen?

Nein, dieser Ausbau ist unabhängig von Ausbauvorhaben privater Telekommunikationsunternehmen, die aktuell geplant sind und für die geworben wird. Hier bestehen keine Kooperationen mit der Stadt Schwäbisch Gmünd.

Über Ausbaupläne privater Telekommunikationsunternehmen kann die Stadt Schwäbisch Gmünd keine Auskunft geben.

Wie kann ich überprüfen, ob meine Adresse förderfähig ist? An wen wende ich mich bei Fragen?

Bitte senden Sie uns eine Anfrage mit Ihrer Anschrift an die wifoe@schwaebisch-gmuend.de. Gerne überprüfen wir Ihre Adresse, ob diese förderfähig ist.

Bei Fragen wenden Sie sich an die Wirtschaftsförderung. Die Kontaktdaten finden Sie hier.

Bitte haben Sie hierbei jedoch Verständnis, dass möglicherweise nicht alle Rückfragen sofort beantwortet werden können.

FTTB in Gewerbegebieten

Im Folgenden finden Sie eine kartographische Darstellung aller Gewerbegebiete mit FTTB (Fiber to the Building - kurz: FTTB) Versorgung im Stadtgebiet Schwäbisch Gmünd.

weitere Informationen

FTTB in Wohngebieten

Im Folgenden finden Sie eine kartographische Darstellung aller Wohngebiete mit FTTB Versorgung im Stadtgebiet Schwäbisch Gmünd.

weitere Informationen

Kernstadt Schwäbisch Gmünd

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Versorgungsstand mit DSL, Glasfaser (FTTB) und über das Kabelnetz in der Kernstadt Schwäbisch Gmünds. Darüber hinaus finden Sie den aktuellen Stand zu den Ausbauplanungen.

weitere Informationen

Bargau

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Versorgungsstand mit DSL und über das Kabelnetz im Stadtteil Bargau. Darüber hinaus finden Sie den aktuellen Stand zu den Ausbauplanungen.

weitere Informationen

Bettringen

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Versorgungsstand mit DSL, Glasfaser (FTTB) und über das Kabelnetz im Stadtteil Bettringen. Darüber hinaus finden Sie den aktuellen Stand zu den Ausbauplanungen.

weitere Informationen

Degenfeld

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Versorgungsstand mit DSL und zu den Ausbauplanungen im Stadtteil Degenfeld.

weitere Informationen

Grossdeinbach

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Versorgungsstand mit DSL, Glasfaser (FTTB) und über das Kabelnetz im Stadtteil Großdeinbach sowie seinen Teilorten Wustenriet, Kleindeinbach, Hangendeinbach und Radelstetten. Darüber hinaus finden Sie den aktuellen Stand zu den Ausbauplanungen.

weitere Informationen

Herlikofen

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Versorgungsstand mit DSL und über das Kabelnetz im Stadtteil Herlikofen. Darüber hinaus finden Sie den aktuellen Stand zu den Ausbauplanungen.

weitere Informationen

Hussenhofen

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Versorgungsstand mit DSL und über das Kabelnetz im Stadtteil Hussenhofen und seinen Teilorten Hirschmühle, Burgholz und Zimmern. Darüber hinaus finden Sie den aktuellen Stand zu den Ausbauplanungen.

weitere Informationen

Lindach

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Versorgungsstand mit DSL und über das Kabelnetz im Stadtteil Lindach. Darüber hinaus finden Sie den aktuellen Stand zu den Ausbauplanungen.

weitere Informationen

Rechberg

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Versorgungsstand und zu den Ausbauplanungen im Stadtteil Rechberg.

weitere Informationen

Rehnenhof-Wetzgau

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Versorgungsstand mit DSL, Glasfaser (FTTB) und über das Kabelnetz im Stadtteil Rehnenhof-Wetzgau. Darüber hinaus finden Sie den aktuellen Stand zu den Ausbauplanungen.

weitere Informationen

Strassdorf

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Versorgungsstand mit DSL, Glasfaser (FTTB) und über das Kabelnetz im Stadtteil Straßdorf sowie seinen Teilorten Metlangen und Reitprechts. Darüber hinaus finden Sie den aktuellen Stand zu den Ausbauplanungen.

weitere Informationen

Weiler in den Bergen

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zum Versorgungsstand mit DSL und über das Kabelnetz im Stadtteil Weiler i.d.B. und seinem Teilort Herdtlinsweiler. Darüber hinaus finden Sie den aktuellen Stand zu den Ausbauplanungen.

weitere Informationen
ZUM BILD