Einkaufen

Aktuelle Information

Hinweis beim Marktbesuch:
Zu anderen Marktbesuchern unbedingt mindestens 1,5 Meter Abstand halten; für den Marktbesuch ist das Tragen einer Maske über Mund und Nase keine Pflicht mehr. Beim Anstehen sind Geduld, Umsicht und Verantwortung gefragt.

Freibadsaison wird eröffnet:
Das Bud Spencer Bad sowie das Freibad Bettringen öffnet am Samstag, 6. Juni. Alle weiteren Informationen gibt die Stadtwerke Schwäbisch Gmünd.

Seit dem 2. Juni sind folgende Dienstleistungen unter Hygienevorgaben wieder geöffnet:
- Spielplätze sind unter Auflagen
- Jugendhäuser dürfen ihren Betrieb wieder aufnehmen
- Speisegaststätten, Cafés und Eisdielen, Kneipen und Bars
- Bolzplätze
- Sportanlagen und Sportstätten (auch innerhalb geschlossener Räume) wie etwa bei Fitnessstudios und Tanzschulen sowie ähnlichen Einrichtungen, sofern
durch Rechtsverordnung zugelassen. Es gelten auch hier besondere Auflagen, die zu beachten sind
- Freiluft-Sport mit Tieren ist wieder möglich, etwa Reitanlagen und Hundeschulen
- Gottesdienste dürfen unter Auflagen wieder stattfinden. Das gilt auch für Taufen, Beschneidungen, Trauungen und Trauerfeiern
- Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Zoos und botanische Gärten können unter Auflagen wieder öffnen
- Musikschulen und Jugendkunstschulen können einen eingeschränkten Betrieb aufnehmen
- Fahrschulen können wieder den Betrieb aufnehmen, ebenso Flugschulen
- Sonnenstudios dürfen wieder öffnen
- Weitere körpernahe Dienstleistungen mit vergleichbaren Hygienestandards wie Friseure dürfen öffnen. Dazu zählen: Massagestudios, Kosmetikstudios, Nagelstudios, Tattoo-Studios und Piercingstudios
- Saunen dürfen unter bestimmten Voraussetzungen wieder öffnen
- Schwimm- und Hallenbäder, Thermal- und Spaßbäder, Freibäder und Badeseen dürfen unter bestimmten Voraussetzungen ab dem 6. Juni wieder öffnen
- Friseure sind geöffnet. In Salons sind gesichtsnahe Dienstleistungen wie Bartpflege, Wimpern färben und Augenbrauen zupfen wieder gestattet. Auch Kosmetikstudios dürfen diese Arbeiten durchführen
- Vergnügungsstätten wie Spielbanken, Spielhallen sowie Wettvermittlungsstellen dürfen unter Hygieneauflagen wieder öffnen
- Sportboothäfen dürfen unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wieder den Betrieb aufnehmen
- Luftsport ist wieder möglich. Dazu zählt auch der Modellflug
- Bildungseinrichtungen jeglicher Art
- Der Betrieb der Fahrgastschifffahrt ist ab 18. Mai wieder erlaubt
- Zahnärzte dürfen wieder alle Leistungen anbieten
- Freizeiteinrichtungen im Freiluftbereich, etwa Ausflugsziele, für die Eintrittsgeld zu entrichten ist, dürfen unter Auflagen öffnen
- Demonstrationen werden erlaubt, wenn Hygienevorgaben erfüllt werden können

Ab dem 1. Juli sind Mannschaftssportarten wie z.B. Fußball oder volleyball wieder in Gruppen von bis zu 20 Personen möglich, ohne dabei den sonst erforderlichen Mindestabstand einzuhalten. Weitere Bedingungen regelt die Subverordnung Sport.

Krankenhäuser: Nur ein Besuch am Tag von einer Person. Wer eine Infektion mit dem Coronavirus nicht ausschließen kann, darf keine Besuche abstatten. Hygieneregeln, Abstandsregeln und das Tragen einer Maske sind Pflicht. „Hochgradig infektionsgefährdete Patientengruppen“, zum Beispiel nach einer Knochenmarkstransplantation, dürfen nicht besucht werden.

Pflegeheime: Zwei Besucher pro Tag gestattet, die zeitliche Begrenzung entfällt. Besuche müssen vorher angemeldet und registriert werden und sind nur in Bewohnerzimmern, Besucherzimmern oder anderen geeigneten Bereichen erlaubt. Besucher müssen sich vorher die Hände desinfizieren, einen Mundschutz tragen und auf die Einhaltung des Mindestabstands achten.

Modenschau auf dem Marktplatz in Schwäbisch Gmünd

Mit seinen vielen Gässchen, den zauberhaften Plätzen und den historischen Gebäuden in urbanem Flair ist Schwäbisch Gmünd weit über die Region hinaus ein beliebtes Einkaufsziel für die ganze Familie.

Weit über 300 Einzelhandelsfachgeschäfte bieten in diesem traumhaften Ambiente einen unvergleichlichen Mix an Angeboten mit typisch Gmünder Charme, viel Service und bester Beratung. Und was liegt näher, nach einer solchen netten Einkaufstour auch die Restaurants, Cafés und Bars noch zu entdecken?

 

ZUM BILD