Gutachterausschuss und Mietspiegel

Verschiedene Anlässe erfordern genaue Kenntnisse über den Wert eines Grundstücks oder einer Immobilie.

  • Erbauseinandersetzung
  • Verkauf bzw. Kauf
  • Auseinandersetzung im Rahmen einer Ehescheidung
  • Vermögensorientierung
  • Steuererklärung

Wertermittlungen von bebauten und unbebauten Grundstücken sowie Rechten an Grundstücken (z.B. Wohnungsrecht) werden auf Antrag durch den  Gutachterausschuss erstellt.

Die zur Wertermittlung erforderlichen Daten wie z.B. Bodenrichtwerte, Vergleichspreise, Liegenschaftszinssätze und Sachwertfaktoren erhält der Gutachterausschuss aus der Auswertung der Kaufpreissammlung. Zur Erfüllung dieser Aufgaben bedient sich der Gutachterausschuss einer Geschäftsstelle.

Ein weiteres Ziel der Auswertung der Kaufpreissammlung ist, den Schwäbisch Gmünder und Waldstetter Grundstücksmarkt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und Marktinformationen sach- und fachgerecht darzustellen.

Wesentliche gesetzliche Grundlagen sind in den Paragraphen 192 bis 199 des Baugesetzbuches und in der Gutachterausschussverordnung von Baden-Württemberg enthalten. Die Verfahren zur Wertermittlung von Grundstücken regelt die Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV)

Dienstleistungen der Geschäftsstelle

  • Mündliche und schriftliche Auskünfte zu Bodenrichtwerten
  • Auskünfte und Beratung zu Grundstückswerten
  • Auskünfte aus der Kaufpreissammlung

 

 

ZUM BILD