Daten und Fakten

Marktplatz von Schwäbisch Gmünd mit Rathaus, Haus Rettenmayr, Grät und der Johanniskirche
Foto: Thomas Zehnder

Schwäbisch Gmünd liegt im Zentrum Süddeutschlands in der Region Ostwürttemberg, 50 Kilometer von der Landeshauptstadt Stuttgart entfernt, im Ostalbkreis. Die Große Kreisstadt hat rund 60 000 Einwohner, die sich auf die Kernstadt und 11 Ortsteile verteilen. Schwäbisch Gmünd ist die älteste Stauferstadt.

Bauwerke aus 8 Jahrhunderten prägen die historische Innenstadt. Der Marktplatz und der Münsterplatz zählen zu den schönsten Plätzen in Süddeutschland. Malerisch am Fuße der Schwäbischen Alb und der Dreikaiserberge gelegen, ist Schwäbisch Gmünd ein Ort mit Atmosphäre und südländischer Lebensqualität.
Die Stadt liegt im oberen Remstal. Ihr Name stammt von der Mündung (gemündet) des heutigen Josefsbachs in die Rems.

Stadt Schwäbisch Gmünd

  • Bundesland: Baden-Württemberg
  • Regierungsbezirk: Stuttgart
  • Regionalverband: Ostwürttemberg
  • Landkreis: Ostalbkreis
  • Gemeindeart: Große Kreisstadt
  • Postleitzahlen: 73501-73529 (alt 7070)
  • Vorwahl: 07171
  • Kfz-Kennzeichen: AA (Aalen), GD (Schwäbisch Gmünd)
  • Gemeindeschlüssel: 08 1 36 065

Bevölkerung

Stichtag 30. September 2018

Einwohner: 61.088

  • weiblich: 31.194
    männlich: 29.894
  • Anteil der Mitbürger mit ausländischer Staatsbürgerschaft: 10.956 (Stand 28.02.2019)

Geografische Daten

  • nördliche Breite: 48° 47' 59
  • östliche Länge: 9° 47' 55
  • Markungsfläche: 113,78 km²
  • Baufläche: 14,33 km²
  • Waldfläche: 38,43 km²
  • Marktplatz: 321 m über NN
  • Höchste Erhebung: 781 m über NN (Kaltes Feld)
Foto: Thomas Zehnder
ZUM BILD