Jungenwochen

Titelblatt der Broschüre der Jungenwochen - Junge vor einer blauen Ziegelsteinmauer

Seit mehreren Jahren beschäftigen sich Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Abteilung Jugendarbeit in Schwäbisch Gmünd mit einem speziellen Angeboten für Jungs.

Hieraus entstanden letztlich vor mehr als 10 Jahren die Jungenwochen, die inzwischen (neben den Mädchenwochen) zu einem festen Bestandteil der offenen und örtlichen Jugendarbeit der Stadt Schwäbisch Gmünd geworden sind. Die Jungenwochen finden immer in den Osterferien statt.

Die Jungenwochen beinhalten Veranstaltungen, die sich im erlebnispädagogischen, künstlerisch-kreativen oder sportlichen Bereich verorten lassen.  Die Ferienangebote richten sich an Jungen, die zwischen 6 und 18 Jahre alt sind. Die Veranstaltungen werden von verschiedenen Veranstaltern der offenen Jugendarbeit, der Behindertenhilfe, der Sozialberatung, sowie den Vereinen und Schulen angeboten. An den Jungenwochen der letzten Jahre nahmen jeweils ca. 250 Jungen teil.

Ziel der Jungenarbeit ist die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung, sowie von Selbstbehauptungskompetenzen und gewaltfreien Konfliktlösungsstrategien. Jungen und junge Männer sollen in ihrer Entwicklung zu einer sozialverantwortlichen und selbstreflexiven Persönlichkeit unterstützt werden.

Die Angebote werden von der Abteilung „Offene Jugendarbeit“ der Stadt Schwäbisch Gmünd organisiert, die wiederum von David Schenk geleitet wird. Ansprechpartner und Hauptverantwortlicher für die Gmünder Jungenwochen ist Kevin Döz, der als Sozialraumkoordinator „Jugend“ für den Bereich Gmünd Süd-Ost tätig ist.

Die Anmeldungen für die Jungenwochen 2023 werden zukünftig Online erfolgen.

Veranstaltungen

Baden-Württembergische LiteraturtageBaden-Württembergische Literaturtage 2023

29. September bis 29. Oktober 2023 in Schwäbisch Gmünd
ZUM BILD