Nachhaltige Mobilität

Wir werden immer mobiler, sowohl in der Stadt als auch auf dem Land. Die durchschnittliche Wegelänge hat in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Wir sind zwar immer noch gleich lange unterwegs, wie bereits vor 100 Jahren, dennoch steigt unsere tägliche Strecke beträchtlich an, durch immer schneller werdende Verkehrsmittel wie z.B. das Auto. Doch PKW und allgemein auch andere KFZ haben auch ihre negativen Seiten, denn sie verbrauchen viel Platz, sind laut, stinken und machen den Verkehr unsicherer für nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger und Radfahrer.

Nachhaltige Mobilität beschäftigt sich genau mit diesen Problemstellungen. Dadurch, dass sich Menschen zusammenschließen und gemeinsam mit einem Fahrzeug eine Strecke überwinden, sei es als Mitfahrgelegenheit, im Bus oder in der Bahn, werden bereits einige der oben aufgeführten Probleme in Angriff genommen. Auch alternative Angebote wie Car-Sharing oder Bike-Sharing helfen bei entsprechender Nutzung dabei, den Verkehr zu verringern und der Umwelt und dem Menschen etwas Gutes zu tun.


Die Stadt Schwäbisch Gmünd setzt sich aktiv dafür ein, einen Beitrag zur Verbesserung der Umwelt zu leisten und eine attraktive Mobilität für Jedermann zu gewährleisten. Neue Mobilitätsformen wie das Sharing und die Mitfahrscheibe oder auch die Nutzung von E-Fahrzeugen soll genauso vorangetrieben werden, wie auch die Verbesserung der altbekannten Systeme wie z.B. das Fahrrad, der Bus oder die Bahn.

ZUM BILD