Pfade und Wege

Glaubenswege

Unter dem Motto „Wege für den Geist, die Seele; zum Wandern und Genießen" laden wir Sie ein, die herrliche Natur, die wunderschönen Zeichen der Volksfrömmigkeit wie Kirchen, Kapellen, Feldkreuze und vieles mehr auf den Glaubenswegen kennen zu lernen und zu genießen.

weitere Informationen

Walderlebnispfad Naturatum

Nicht nur für Kinder sondern auch für Erwachsene ist dieser Wald-Erlebnispfad ein Vergnügen! Der ErlebnisWaldpfad NATURATUM ist ein 2,5 km langer markierter Rundweg im Erholungswald Taubental bei Schwäbisch Gmünd. 31 Stationen motivieren die Besucher zum Entdecken, Lernen und Spielen im Wald.

weitere Informationen

LebensWeg

Entdecken Sie sieben Stationen auf dem LebensWeg
Der LebensWeg im Taubental, gestaltet zur Landesgartenschau 2014, verfolgt das Konzept eines besonderen Meditationsweges. Erarbeitet wurde dieses von einer ökumenischen Arbeitsgruppe bestehend aus Theologen, Pädagogen, Literaturwissenschaftlern, Historikern, einem Kommunikationsfachmann, Mitgliedern des Gemeinderates, der Landesgartenschaugesellschaft sowie dem Künstler Martin Burchard. Dessen Kunstinstallationen auf dem LebensWeg im Taubental regen dazu an, mitten in der Natur grundsätzliche Fragen des Lebens in den Blick zu nehmen.

weitere Informationen

Rundwanderweg am Limes

Mit einem 5 km langen Rundwanderweg erschließt sich dem Besucher die einmalige Situation am Limes in Schwäbisch Gmünd.
Der Weg führt vom Wanderparkplatz durch das Rotenbachtal zu jener Stelle, wo der Limes auf die Grenze der römischen Provinzen Obergermanien und Rätien trifft. Hier stößt der obergermanische Limes mit Wall und Graben auf die rätische Mauer.

weitere Informationen

Themenpfad Hornberg-Kaltes Feld

"Segelfliegen mit den Kräften der Natur"
Die Fliegergruppe Schwäbisch Gmünd möchte den vielen Wanderern die alljährlich vom Hornberg auf das Kalte Feld unterwegs sind, das Segelfliegen näher bringen!

weitere Informationen

Geologischer Pfad vom Hölltal bis zum Hohenrechberg

Auf einer Strecke von rund 5 km führt er von den Keuperschichten des Mittleren Stubensandstein (km4) und des Knollenmergel (km5) über den gesamten Unter- und Mitteljura hoch bis zu den Unteren Felsenkalken des Oberjura auf dem Kirchberg des Hohenrechbergs. Dabei überwindet er 392 Höhenmeter. Kein anderer Pfad in Baden-Württemberg kann auf verhältnismäßig kurzer Strecke eine derartige Vielfalt an Gesteinen unserer Erdkruste aufweisen.

weitere Informationen
ZUM BILD