Stadtteilkoordination

Bildungszentrum Hardt

Das Stadtteilbüro befindet sich im ersten Stock des Bildungs- und Familienzentrums BiKiFa. Zur Verfügung stehen ein Büroraum, ein Besprechungsraum, ein Gruppenraum und - für größere Veranstaltungen - die Mensa der Grundschule.
Das BiKiFa Hardt ist ein Zusammenschluss der Grundschule Hardt, der Kita St. Elisabeth, des Familien- und Nachbarschaftszentrums FuN, des Jugendtreffs Hardt und der Stadtteilkoordination auf konzeptioneller und räumlicher Ebene. Durch die Zusammenlegung im Zentrum des Stadtteils entstehen Synergieeffekte vor allem für Familien und deren Kinder, die „lückenlos“ von der Geburt bis zum Alter begleitet werden können.
Erklärtes Ziel des BiKiFa ist: „Die Verbesserung der Bildungschancen durch Begleitung der Kinder auf dem Hardt von der Geburt bis zum Übergang in eine weiterführende Schule“

Was macht ein Stadtteilkoordinator/ eine Stadtteilkoordinatorin?

  • Die Stadtteilkoordinatoren sind als Ansprechpartner im Stadtteil präsent, sie bilden eine Brücke zwischen Verwaltung und BürgerInnen, beraten, nehmen Anfragen und Anregungen entgegen und koordinieren das bürgerschaftliche Engagement in den Stadtteilen.

Welche Aufgaben und Ziele stecken dahinter?

  • Ziel der Stadtteilkoordinatoren ist es, in Zusammenarbeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils und verschiedenen Institutionen den Stadtteil zu einem lebendigen Lebensraum zu entwickeln, der für alle Menschen eine Heimat ist, in dem sie gerne wohnen, mit dem sie sich identifizieren und der sie auffängt, wenn sie alleine sind und ohne fremde Hilfe nicht mehr zurecht kommen.

Aufgaben sind:

  • Stärkung des „Wir-Gefühls“
  • Beteiligung und Aktivierung aller Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils
  • Erhöhung der Lebensqualität
  • Stärkung von Nachbarschaft
  • Aufbau einer generationenübergreifenden Gemeinschaft im Stadtteil

Stadtteilarbeit bestätigt –Nachhaltigkeit gewährleistet

  • Die Stadtteilarbeit in den vier Kernstadtteilen hat sich bewährt und wurde zu einer festen Einrichtung der Stadtverwaltung. Durch einen Beschluss des Gemeinderates im Februar 2018 ist die Stadtteilarbeit in den vier Kernstadtteilen mit je einer 50%- Personalstelle gesichert. Mithilfe Projekte anderer Träger konnte eine Stadtteilarbeit in Straßdorf, in der Altstadt und in Bettringen aufgebaut werden.

Förderer und Sponsoren

Die Arbeit im Stadtgebiet Hardt wird durch zahlreiche haupt- und ehrenamtlich tätigen Menschen aller Nationalitäten geleistet. Die finanziellen Möglichkeiten und strukturellen Rahmenbedingungen werden durch ebenso zahlreiche Privatpersonen und nachfolgende Sponsoren ermöglicht:

ZUM BILD