Glanz des Glaubens.

Glanz des Glaubens. Der Gmünder Münsterschatz nach seiner Restaurierung

28. März – 1. Juni 2003
Kreuz-Reliquiar „Kalvarienberg“, 1440/1450, Silber vergoldet, Email, Kupfer vergoldet, Amethyst, Kreuzpartikel, Höhe 82 cm, Fuß 46 × 37 cm, Inv. Nr. LKM 1, Museum im Prediger. © Museum im Prediger.

Einen Begriff vom "ersten Glanz" des Gmünder Münsterschatzes vermittelt vom erstmals eine große Ausstellung im Museum im Prediger. Nach seiner umfassenden Restaurierung wird einer der größten Kirchenschätze Baden-Württembergs in einer neuartigen Präsentation zu sehen sein. Zum ersten Mal sind die kostbarsten, für die Gmünder und Augsburger Silberwarenproduktion wichtigsten Objekte in einer Ausstellung versammelt. Gezeigt werden rund 100 Exponate – Kelche, Leuchter, Monstranzen, Pokale, Reliquiare, Weihrauchbehälter, Messgarnituren und Ziborien – darunter das einzigartige Kreuzreliquiar in Form des Kalvarienberges aus der Zeit um 1440/50 und eine silberne "Maria Immaculata"-Statue ("die ohne Erbsünde Empfangene"); die 215 cm hohe, 1755/57 gefertigte Statue stellt zugleich das größte Objekt dar.

Der Gmünder Münsterschatz – so die allgemeine Bezeichnung des Gesamtbestandes der kirchlichen Geräte und religiösen Ausstattungsstücke im Besitz der katholischen Kirchengemeinde Heilig-Kreuz (Münster) – umfasst Kirchengeräte aller Arten und Stile von der Gotik über die Renaissance zu Barock und Historismus bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts; die Geräte stammen aus Gmünder Produktionsstätten, aber auch aus anderen Orten, etwa aus Augsburg. Die Sammlung ist seit dem 15. Jahrhundert kontinuierlich gewachsen und immer wieder durch Spenden und Stiftungen ergänzt und erweitert worden. Zum Bestand gehören heute mehr als 300 Objekte, zu denen vor allem die wertvollsten Geräte aus Gold und Silber für den gottesdienstlichen Gebrauch gehören. In dieser Kontinuität und Lückenlosigkeit ist die Sammlung die bedeutendste in Baden-Württemberg. Jetzt wurden die wichtigsten Objekte gereinigt und restauriert: Zum Vorschein kam eine Renaissance des "ersten Glanzes".

Kreuz-Reliquiar „Kalvarienberg“, 1440/1450, Silber vergoldet, Email, Kupfer vergoldet, Amethyst, Kreuzpartikel, Höhe 82 cm, Fuß 46 × 37 cm, Inv. Nr. LKM 1, Museum im Prediger. © Museum im Prediger.
ZUM BILD