Übung Fa. Heinzmann

Hauptübung der Abteilung Degenfeld bei der Fa. Heinzmann, am Samstag 19.10.2019

Zur Hauptübung der Abteilung Degenfeld, bei der Firma Heinzmann, trafen sich am Samstag den 19.10.2019 die Gmünder Feuerwehr Abteilungen Degenfeld, Bargau, Weiler und Innenstadt. Zusätzliche waren die Feuerwehren Lauterstein mit einem HLF-10 und die Feuerwehr Donzdorf mit einem Abrollbehälterfahrzeug, beladen mit 9000 Liter Wasser, an der kreisübergreifenden Übung beteiligt.

Angenommenes Übungsszenario:

Durch Heißlaufen einer Fräse, kommt es zur Entzündung von Holzspänen, welche durch die Späneabsaugung in das Spänesilo transportiert werden. Hier entwickelt sich zunächst der Brand am schnellsten. Durch die starke Rauchentwicklung wurden zwei Mitarbeiter in der Werkstatt unterhalb eingeschlossen. Zur selben Zeit entwickelt sich auch der Brand an der Fräße weiter. Es stellt sich heraus, dass in diesem Gebäudeabschnitt drei weiter Menschen vermisst werden.

Nach Erkundung der Lage begann die Abteilung Degenfeld mit der Menschenrettung im Keller, Brandbekämpfung und Riegelstellung am Spänesilo. Die weiteren Kräfte wurden durch die Einsatzleitung und Führungsgruppe vom Bereitstellungsraum am Dorfplatz abgerufen und den jeweiligen Einsatzabschnitten zugewiesen.

Die Versorgung der Verletzten erfolgte durch die DRK-Ortsgruppe Degenfeld, sowie der Bereitschaft Bettringen.

Im Anschluss an die Übung trafen sich alle Beteiligte zu einem gemeinsamen Foto und Nachbesprechung in der Kalten Feld Halle. Erster Bürgermeister Dr. Joachim Bläse, Ortsvorsteher Hans-Peter Wanasek und Kommandant Uwe Schubert bedankten sich bei allen für die Bereitschaft und die gelungene Übung. Ein ganz besonderer Dank galt der Firma Heinzmann, dass sie ihr Gelände für diese Übung zur Verfügung gestellt hatte.

 

ZUM BILD