Lena Kuhn

Lena Kuhn ist ein echtes „Musikschulkind“. Nach der musikalischen Früherziehung entschied sie sich mit 6 Jahren für die Geige als ihr Herzensinstrument und bekam zunächst Unterricht von Tomoko Yamasaki an der Musikschule Waldstetten. 2009 wechselte sie an die Gmünder Musikschule. Während ihrer Ausbildung in der Geigenklasse von Thomas von Abel wirkte sie in zahlreichen Ensembles und Veranstaltungen mit und nahm auch am Austausch mit der Partnerstadt Antibes teil. An der Gmünder Musikschule wurde Lena mehrere Jahre lang gefördert. Sie erhielt neben Geige auch Blockflöten- und Klavierunterricht und ist ehemalige Stipendiatin der Erika-Künzel-Stiftung sowie des Fördervereins der Gmünder Musikschule.

Beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ gewann Lena Preise in mehreren Kategorien.

Im Alter von 13 Jahren trat sie im Rahmen des Neujahrsempfangs zum ersten Mal im Gmünder

Stadtgarten auf. Seit 2018 studiert sie an der Musikhochschule bei Sabine Kraut und Eduard Sonderegger Violine.

Lena Kuhn besuchte zahlreiche Meisterkurse bei nahmhaften Violinvirtuosen und -pädagogen wie u.a. Rudolf Rampf, Christoph Wyneken, Petru Munteanu, Anke Dill und Yair & Eyal Kless

Seit November 2021 ist Lena Kuhn Lehrkraft an „ihrer Musikschule“, der Städtischen Musikschule Schwäbisch Gmünd.

ZUM BILD