Baden-Württemberg 60.

60 Jahre Land Baden-Württemberg – 60 Kunstwerke für Baden-Württemberg

1. Juni – 9. September 2012

Zum 60sten Geburtstag hat sich das Land Baden-Württemberg ein ganz besonderes Geschenk gemacht: 60 Kunstwerke von 48 Künstlern – allesamt unter 40 Jahre jung, in Baden-Württemberg lebend und mit abgeschlossenem Akademiestudium, d.h. freischaffend tätig, so die Teilnahmebedingungen – hat das Land aus diesem Anlass angekauft. Ausgewählt wurden die Arbeiten von einer Jury renommierter Kunstwissenschaftler aus den Museen des Landes. Sichtbar wird diese besondere Form der Kunstförderung nun vom 1. Juni bis 9. September in der Galerie im Prediger Schwäbisch Gmünd in der Ausstellung „Baden-Württemberg 60. 60 Jahre Land Baden-Württemberg – 60 Kunstwerke für Baden-Württemberg.

Zur Eröffnung der Ausstellung

am Freitag, 1. Juni 2012, um 19 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde
herzlich in die Galerie im Prediger ein.

Begrüßung
Richard Arnold
Oberbürgermeister, Stadt Schwäbisch Gmünd

Grußwort
Jutta Ulmer-Straub
Ministerialrätin, Leiterin des Referates 52 Museen und Bildende Kunst
im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Einführung
Christoph Bauer M.A.
Museumsleiter, Städtisches Kunstmuseum Singen

Zur Ausstellung

Zu sehen ist ein Kaleidoskop vollkommen unterschiedlicher Werke, die auf beeindruckende Weise zeigen, wie lebendig, spannend und facettenreich Baden-Württembergs Kunstszene ist. In ihrer thematischen und stilistischen Vielfalt berücksichtigen die Arbeiten die verschiedensten künstlerischen Strömungen und spiegeln damit das ganze Spektrum der zeitgenössischen Kunst in Baden-Württemberg wider. Die Spannweite reicht von der klassischen Zeichnung und vom autonomen Tafelbild bis zu komplexen Raum-, Licht- und Videoinstallationen; von gegenständlich-figurativen über expressive bis hin zu minimalistisch-reduzierten Positionen. Unter den Künstlern finden sich solche, die es zu entdecken gilt, aber auch einige Shooting-Stars der baden-württembergischen Szene – darunter Friedemann Flöther, Eckart Hahn, Schirin Kretschmann, Gabriela Oberkofler, Tino Panse, Marco Schuler oder Pablo Wendel –, die in den letzten Jahren bzw. jüngst mit außergewöhnlichen Haltungen, Aktionen und Preisvergaben hervorgetreten sind. Drei repräsentative Arbeiten der Hans-Thoma-Preisträger 2011 und 1999, der konzeptuellen Multitalent-Künstlerin Karin Sander (geb. 1957) und des großen Bildhauer-Individualisten Fritz Schwegler (geb. 1935), runden die Ausstellung ab.

Die Ausstellung ist Teil der Veranstaltungen des Landes Baden-Württemberg zum Landesjubiläum Baden-Württemberg 2012 und entsteht in Kooperation mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und dem Kunstmuseum Singen, das erste Ausstellungsstation war.

Katalog

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen mit einem Text von Christoph Bauer und einem Grußwort von Theresia Bauer. Freiburg (modo) 2012, 148 Seiten, 100 Abbildungen, 20,00 Euro.

Liste aller teilnehmenden Künstler / Künstlergruppen

Beatrice Adler, Aslimay Altay Göney, Mona Ardeleanu, Jörg Baier, Daniel Beerstecher, Helmut Dietz, Linda Eberle, Tanja Maria Ernst, Friedemann Flöther, Marcel Frey, Stefanie Gerhardt, Simone Häfele, Eckart Hahn, David Heitz, Peter Holl, Myriam Holme, JAK, Carolin Jörg, Tae-Kyun Kim, Nelly Knatz, Andreas Körner, Schirin Kretschmann, Richard Lempart, Renate Liebel, Jan Löchte, Pia Maria Martin, Christl Mudrak, Patricia Neligan, Gabriela Oberkofler, Tino Panse, Karin Sander, Kerstin Schaefer, Astrid Schindler, Eva Schmeckenbecher, Christian Schmuck, Käthe Schönle, Marco Schuler, Saskia Schultz, Fritz Schwegler, Menja Stevenson, Thomas Straub, Katrin Ströbel, Axel Teichmann, Manuela Tirler, Michaela Tröscher, Pablo Wendel, Daniel Wogenstein, Daniela Wolf, Xianwei Zhu, Waldemar Zimbelmann.

ZUM BILD