Veranstaltungskalender

Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Filter
X
Stichwortsuche
Kalender Suche
Kategorie
Ziegelturm

Eröffnung der Ausstellung »Reiner Seliger. broken bricks«

Unverkennbares Markenzeichen des Bildhauers Reiner Seliger sind seine unkonventionellen Materialien, mit denen er arbeitet. Aus Ziegeln, Styropor, Plexiglas und Kreide baut er wirkungsmächtige Skulpturen, die sich zu abstrakten geometrischen Grundformen, zu Kegel, Kugel oder Oval schließen. Die entstehenden, nach außen hermetisch geschlossenen Gehäuse sind zweckfreie architektonische Konstruktionen...

Ziegelturm

Ausstellung »Reiner Seliger. broken bricks«

Unverkennbares Markenzeichen des Bildhauers Reiner Seliger sind seine unkonventionellen Materialien, mit denen er arbeitet. Aus Ziegeln, Styropor, Plexiglas und Kreide baut er wirkungsmächtige Skulpturen, die sich zu abstrakten geometrischen Grundformen, zu Kegel, Kugel oder Oval schließen. Die entstehenden, nach außen hermetisch geschlossenen Gehäuse sind zweckfreie architektonische Konstruktionen...

IMG_20151126_152853257

Museumsfüchse: Tiere der Eiszeit

Welche Tiere lebten vor tausenden Jahren bei uns?

Kaiserpokal, 1867, Josephinenhütte Schreiberhau, daneben Flaschen, Trinkgläser, Studioglas, 18.-21. Jahrhundert. (Foto: Viscom Fotografie)
Otto Eberle, Tamaris bei Sète (Südfrankreich), 1967, Aquarell, 31,5 × 42,5 cm, Sammlungen Museum im Prediger.

Ausstellung »Otto Eberle. Maler, Grafiker und Lehrer«

Als Otto Eberle am 23. Dezember 1981 in seiner Geburtsstadt Schwäbisch Gmünd stirbt, ist sein Name weithin zum Synonym geworden für hervorragende Gebrauchsgrafik und Kirchenmalerei, aber auch für lehrende Tätigkeiten. Mit Werken aus dem Nachlass gibt die Ausstellung zum 110. Geburtstag Otto Eberles Einblicke in das vielfältige Schaffen des Malers und Grafikers...

Otto Eberle, Tamaris bei Sète (Südfrankreich), 1967, Aquarell, 31,5 × 42,5 cm, Sammlungen Museum im Prediger.

Eröffnung der Ausstellung »Otto Eberle. Maler, Grafiker und Lehrer«

Als Otto Eberle am 23. Dezember 1981 in seiner Geburtsstadt Schwäbisch Gmünd stirbt, ist sein Name weithin zum Synonym geworden für hervorragende Gebrauchsgrafik und Kirchenmalerei, aber auch für lehrende Tätigkeiten. Mit Werken aus dem Nachlass gibt die Ausstellung zum 110. Geburtstag Otto Eberles Einblicke in das vielfältige Schaffen des Malers und Grafikers...

P1000268

Museumsfüchse: Spielen wie die Römer – neue Spiele

Würfel-, Brett- und Geschicklichkeitsspiele waren schon in der Antike beliebte Freizeitvergnügen ...

MuseGD_Ott-Pauser_P3

Saisoneröffnung im Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik

mit Führung um 14 Uhr

Wenn am Sonntag, 31. März, die Uhren auf Sommerzeit umgestellt werden, öffnet auch das Silberwarenmuseum Ott-Pauser nach der Winterpause wieder seine Pforten für das Publikum. Die ehemalige Silberwarenfabrik aus dem 19. Jahrhundert ist ein einmaliges Zeugnis der Kultur-, Industrialisierungs- und Wirtschaftsgeschichte.

Das Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik ist ein einmaliges Zeugnis der Kultur-, Industrialisierungs- und Wirtschaftsgeschichte.
...

Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik, Werkbank

Führung durch das Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik

mit Vorführung von Handwerkstechniken ab 15 Uhr

Einst arbeiteten in der Ott-Pauserschen Fabrik Goldschmiede, Graveure, Ziseleure und Poliererinnen. Sie produzierten Bijouterien, das heißt Schmuck und Silberwaren wie Tabaksdosen, Kerzenständer, Feuerzeuge und Essbesteck.
Heute wird in der Fabrik nicht mehr gearbeitet, und nur zu besonderen Anlässen werden die alten Geräte vorgeführt. ...

P1000268

Museumsfüchse: Osterbräuche

Im Museum hängt ein geheimnisvolles Bild: Die wahre Länge Christi ...

ZUM BILD