Arlette Probst

Der künstlerische Werdegang von Arlette Probst ist stark geprägt von ihrer Leidenschaft für Neue Musik. Sie ist Preisträgerin des "Concours National de Execution Musicales de Riddes“, war Akademistin des Ensemble Modern Frankfurt (2010/2011) sowie Teilnehmerin der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt, des cresc-Festival in Frankfurt 2011, und der Lucerne Festival Academy 2012. Als Orchestermusikerin arbeitet sie zusammen mit dem Sinfonieorchester Göttingen, der Basler Sinfonietta, den Nürnberger Symphonikern und dem Orchester der Oper Zürich. Ihr Studium absolvierte sie an der Hochschule der Künste Zürich bei Giorgio Mandolesi, an der Hochschule für Musik Theater und Medien Hannover bei Dag Jensen und an der Musikhochschule Würzburg bei Albrecht Holder. Seit 2017 unterrichtet sie an der Musikschule in Schwäbisch Gmünd sowohl Fagott wie auch Blockflöte, darüber hinaus ist sie an mehreren anderen Musikschulen in der Region tätig, in Schwäbisch Hall, Schorndorf und Waiblingen. Arlette Probst stammt aus Pratteln, Schweiz und lebt heute in Stuttgart.

 

ZUM BILD