Projekt Stark durch Gegenseitigkeit - Selbsthilfe im Vor- und Umfeld von Pflege

Seit Januar 2020 wird das Modellprojekt in den Ortsteilen Lindach und Herlikofen durchgeführt. Ausgeschrieben wurde das Projekt über den Landesseniorenrat, gefördert wird es durch das Ministerium für Soziales und Integration und durch die Pflegekassen. Dieses Projekt verdeutlicht die Verbindung von Senioren- und Quartiersarbeit in dem dezentrale Anlaufstellen etabliert werden.

Aktuelle Informationen finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.landesseniorenrat-bw.de/

https://www.entwicklungswerk.org/stark-durch-gegenseitigkeit

 

Ein großer Wunsch älterer Menschen ist in den eigenen vier Wänden alt zu werden. Hierbei soll das Modellprojekt helfen. Durch den Aufbau der Selbsthilfestrukturen vor Ort sollen einzelne Bausteine des Seniorennetzwerks durch ehrenamtliches Engagement der Bürgerinnen und Bürger eingerichtet werden.

Ansprechpersonen mit Sprechzeiten im Bezirksamt sind Frau Stolz in Herlikofen und Herr Baun in Lindach. Hier werden Bedarfe und Ideen gesammelt und die Umsetzung koordiniert.

Ziel ist, dass alle, die im Stadtteil mit Gesundheit und Pflege im Zusammenhang stehen voneinander wissen und miteinander ins Gespräch kommen. Bereits vorhandene Selbsthilfestrukturen sollen in vollem Umfang miteinbezogen werden und dadurch eine Verstärkung erfahren.

 

Senioren- und Quartiersarbeit Herlikofen
Projekt im Vor- und Umfeld von Pflege

Kerkerstraße 26
73527 Schwäbisch Gmünd
Herlikofen

zur AdressseitevCard downloaden

Kontakt

Stolz, Desirée
Frau Desirée Stolz
Projektmitarbeiterin


07171 82156

Senioren- und Quartiersarbeit Lindach
Projekt im Vor- und Umfeld von Pflege

Schlossstraße 31
73527 Schwäbisch Gmünd
Lindach

zur AdressseitevCard downloaden

Kontakt

Baun, Dieter
Herr Dieter Baun
Projektmitarbeiter

07171 7799957

ZUM BILD