Veranstaltungen

Ausstellungen
Teaser Vorschaubild

Ausstellung: Lechaim – Auf das Leben! Kiddusch-Becher und andere Judaica aus Gmünder Produktion

Die Ausstellung ist ab Samstag, 29. Mai 2021, für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Bitte beachten Sie, dass die Öffnung unter Einhaltung coronabedingter Auflagen erfolgt.

Verschoben

VERSCHOBEN: Gmünder ARTVERSCHOBEN: Gmünder ART

NEUER TERMIN: 24./25. Juni 2022

Kuratorenführung: Mit DxDiane von Kopf zu Kopf

mit Museumsleiter Dr. Max Tillmann

Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik

Führung durch das Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik

einschließlich Sonderausstellung »Lechaim – Auf das Leben! Kiddusch-Becher und andere Judaica aus Gmünder Produktion«

Kerzenleuchter

Führung durch das Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik

einschließlich Sonderausstellung »Lechaim – Auf das Leben! Kiddusch-Becher und andere Judaica aus Gmünder Produktion«

ab 15 Uhr Vorführung von Handwerkstechniken

Im Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik: Transmissionsanlage

Führung durch das Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik

einschließlich Sonderausstellung »Lechaim – Auf das Leben! Kiddusch-Becher und andere Judaica aus Gmünder Produktion«

Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik

Führung durch das Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik

einschließlich Sonderausstellung »Lechaim – Auf das Leben! Kiddusch-Becher und andere Judaica aus Gmünder Produktion«

P1000268

Museumsfüchse: Lechaim – auf das Leben!

Heute besuchen wir die Ott-Pausersche Fabrik, wo die Ausstellung "Lechaim – Auf das Leben!" auf uns wartet.

Führung durch das Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik

Früher arbeiteten hier Goldschmiede, Graveure, Ziseleure und Poliererinnen. ...

1700+88. Deutsch-jüdisches Kulturerbe im tropischen Rio de Janeiro – ein Weiterleben

Vortrag mit Charles Steiman
Geschäftsführer »Heritage and History AG«, Zürich

Führung durch das Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik

einschließlich Sonderausstellung »Lechaim – Auf das Leben! Kiddusch-Becher und andere Judaica aus Gmünder Produktion«

ZUM BILD